Supermarkt vs. Winzer

Rund drei Viertel der im vergangen Jahr in Deutschland gekauften Weine kamen aus dem Supermarkt. Damit stieg ihr Anteil erneut um ein Prozent.
Supermarkt vs. Winzer
Weineinkauf

Am Gesamtumsatz mit Wein haben die Supermärkte und Discounter aber nur einen Anteil von etwa 54 Prozent. Das liegt am vergleichsweise niedrigen Durchschnittspreis von etwa 2,55 Euro pro Liter. Obwohl die Verkaufssteigerung laut dem Deutschen Weininstitut (DWI) vor allem auf die Strategie der Supermärkte zurückzuführen ist, auch qualitativ hochwertige Weine anzubieten, kauften die Konsumenten bei Winzern und im Weinfachhandel eher teure, hochwertige Weine. Am Einkauf im Fachhandel schätzen die Konsumenten vor allem die kompetente Beratung inklusive Verkostung, was in dieser Form beim Einkauf im Supermarkt nicht möglich ist.

Wenn Sie als Alternative zum Einkauf im Supermarkt auf der Suche nach einem Winzer in Ihrer Nähe sind, bietet das DWI auf seiner Internetpräsenz eine Winzersuche. In der Datenbank sind Kontaktdaten und Angaben zu Rebsorten und Prämierungen von etwa 700 Weinbetrieben versammelt.