W wie Wissen - Ei

Pünktlich zu Ostern beantwortet Dennis Wilms von "W wie Wissen" alle Fragen rund ums Ei. Das Fruchtbarkeitssymbol ist nicht nur Nahrungsquelle, sondern auch Vorbild für Bauwerke und Verpackungsmaterialien.
W wie Wissen - Ei
Hochleistungs-Ei!

Ein Huhn braucht nur 24 Stunden, um ein Ei zu produzieren. Das fertige Ei hat einen Keimschutz, eine natürliche „Frischhaltefolie“ und dazu eine solide Panzerung. „W wie Wissen“ fragt: Wie macht das Huhn das? Außerdem kommen heute Eierkundler, auch Oologen genannt, zu Wort und verraten, was an der Eiform so besonders ist. Die ist nämlich nicht nur ein Wunderwerk der Ästhetik, sonder auch superstabil. Auch das Thema Eierfärben darf natürlich so kurz vor Ostern nicht fehlen. Dennis Wilms erzählt von der langen Tradition des Eierfärbens. In vorchristlicher Zeit stand Gelb symblisch für den Wunsch nach Weißheit, Grün für Unschuld und Rot für den Opfertod Christi. Heute dagegen stellt sich vor allem die Frage: Sind die Farben Krankmacher?

"W wie Wissen" am Sonntag, 28.03.2010, 17:00 in der ARD.