Markt des guten Geschmacks

„Gut, sauber und fair“ lautet das Motto der vierten Slow-Food-Messe, die vom 15. bis 18. April in Stuttgart stattfindet. Vier Tage lang wird gemeinsam gegessen und getrunken - ganz in Ruhe, versteht sich.
Markt des guten Geschmacks
Auf dem Markt des guten Geschmacks

In unserer beschleunigten Welt gibt es immer mehr Menschen, die sich bewusst und gesund ernähren wollen. Rückbesinnung auf den Genuss ist das neue Zauberwort, und die Messe zeigt einmal mehr: Das Gute liegt so nah. Auf dem „Markt des Guten Geschmacks“ wird die Vielfalt regionaler Lebensmittel vorgestellt: Fränkischer Grünkern, alte Kartoffel- oder Quittensorten und essbare Blumen finden den Weg auf die Teller. Im Außenbereich der Messe wird es eine Tierschau mit alten Rassen geben, und der Aufbau einer Schau-Käserei erlaubt es allen, die wunderbare Verwandlung von Milch in Käse zu beobachten. Erlebbar wird Genuss außerdem bei den 16 „Geschmackserlebnissen“: Mit Hilfe von Fachleuten können die Besucher zum Beispiel den Unterschied zwischen Bachforelle und Regenbogenforelle erschmecken. Vorträge zu Themen wie „Wein und Käse“ oder „Einmachen und Dörren“ runden das diesjährige Programm ab. Vor allem am Sonntag können Besucher etwas lernen, denn dieser Tag widmet sich ganz dem nachhaltigen Konsum. Hier werden die Unterschiede zwischen „Bio“, „Slow“ und „Fair“ erklärt.

Markt des guten Geschmacks
Slow Food steht für bewussten Genuss

Auch die Geselligkeit kommt auf der Slow Food nicht zu kurz, bereitet doch gemeinsamer Genuss die meiste Freude. Die „Lange Tafel“ ist bereits eine feste Einrichtung auf der Messe, hier sitzt Gourmet neben Feinschmecker zum ungezwungenen kulinarischen Plaudern. Weinfreunde finden in der Vinothek, der Weinbar, Gleichgesinnte, und Kinder können sich beim Kinderkochwettbewerb so richtig austoben. Zum ersten Mal präsentiert der "Markt des Guten Geschmacks" außerdem ein Gastland: Besucher Tschechien bringt regionale Spezialiäten wie böhmische Knödel, diverse Biere oder Ziegenmilcheis mit.

Die Messe Stuttgart öffnet ihre Tore für die Slow Food vom 15. bis 18. April 2010, täglich von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr. Die Tageskarte kostet 12,00 EUR, ermäßigt 8,00 EUR. Eine Familienkarte für maximal 2 Erwachsene und alle zur Familie gehörenden Kinder bis 16 Jahre kostet 25,00 EUR.

Weitere Informationen zur Messe finden Sie unter www.slowfood-messe.de.