Spitzenkoch hört auf

Horst Petermann (65), einer der besten Köche der Schweiz, übergibt den Kochlöffel seinem jüngeren Küchenchef Rico Zandonella. In seinem Restaurant Kunststuben in Küsnacht bei Zürich hat der gebürtige Hamburger seit 1982 Gerichte auf höchstem Niveau zubereitet.

Zwei Michelin Sterne (Höchstwertung drei Sterne) und 19 Gault-Millau-Punkte hat sich Petermann mit seinen kulinarischen Kunstwerken erkocht. Doch nicht nur die Kunstwerke auf dem Teller überzeugen, auch allerlei Gemälde an den Wänden unterstreichen den Galerie-Charakter des Lokals. Der Kaiser von Japan, Tina Turner und Placido Domingo waren auch schon da. Petermanns Nachfolger Rico Zandonella will Gourmet-Neulingen die Schwellenangst nehmen und nicht mehr nur große Menüs servieren: Die Kunststuben sollen sich zu einem kulinarischen Treffpunkt, einem Bistro für Gourmets entwickeln. Ab dem 1. November 2010 zieht sich Petermann endgültig zurück, um sich auf neue kulinarische Projekte zu konzentrieren. Man darf gespannt sein, wie sich die Kunststuben weiterentwickeln werden.