World’s Best Sommelier Competition

Vergangene Woche traten die weltbesten Sommeliers gegeneinander an. Der Gewinner der World’s Best Sommelier Competition kommt aus England.
World’s Best Sommelier Competition
Blinde Verkostung

Der 52-jährige Gérard Basset ist der Gewinner der 13. World’s Best Sommelier Competition, die vergangene Woche in Santiago, Chile stattfand. Der gebürtige Franzose, der jetzt in England wohnt, setzte sich in dem zweitägigen Wettbewerb gegen 53 Konkurrenten durch. Unter den Teilnehmern waren dieses Jahr auffällig viele Frauen zu finden. Trotzdem ist die Spitze klar in Männerhand: Auf den zweiten Platz kam Paolo Basso aus der Schweiz, Dritter wurde David Biraud aus Frankreich.

Die World’s Best Sommelier Competition gilt als einer der härtesten Wettbewerbe unter den Sommeliers. Die Teilnehmer messen sich zwei Tage lang in schriftlichen und praktischen Prüfungen, beispielsweise Blindverkostungen oder Service-Rollenspielen. Geprüft werden auch Sensorik und Wissen rund um kulinarische Kombinationen mit Wein. Die Finalisten schließlich beschreiben unter Zeitdruck drei verschiedene Weine und sollen innerhalb von drei Minuten acht Weinaromen identifizieren. Veranstaltet wird die World’s Best Sommelier Competition von der Association de la Sommellerie Internationale (ASI), der nächste Wettbewerb wird 2012 in Tokyo stattfinden.