Flüsse der Genüsse: Main

Auch die vierte Genussreise an den Ufern der "Flüsse der Genüsse" folgt dem Main. Durch die dunklen Wälder des Spessart bis zur Mündung in Mainz geht die heutige Route.
Flüsse der Genüsse: Main
Der Main - weite Wiesen und dunkle Wäler umgeben ihn

Diese kulinarische Mainreise beginnt im Spessart. In Lohr am Main lässt man sich den berühmten "Schneewittchenkuchen" schmecken. Ab dem Spessart zeichnet der Main ein Viereck in die Landschaft und gräbt sich gemächlich durch Muschelkalk und Buntsandstein. Dies ist auch der Boden, auf dem die Reben für einen der besten Weißweine Europas wachsen. Nach einer Wanderung durch die historischen Terrassenanlagen im steilen Weinberg des Homburger Kallmuth lädt Erbprinz zu Löwenstein zu einer Weinprobe in seinen Weinkeller ein. In Klingenberg zaubert Gewürzguru und Spitzenkoch Ingo Holland ein exotisches Gericht auf den Tisch seines "Alten Rentamts", und im Aschaffenburger "Dreimädelhaus" kredenzt Annerose Vollmer eine fernöstliche Nudelsuppe. Im Seligenstädter Kloster wird nach einem uralten Rezept das Klosterbrot gebacken. Dann wird aus der ländlichen Idylle eine moderne Industrielandschaft. Zu Füßen der Frankfurter Skyline kann man die legendäre Grüne Sauce probieren, eine lokale Spezialität, der die singende Marktfrau Gisela Paul eine eigene "Hymne" gewidmet hat.

"Flüsse der Genüsse: Main" am Sonntag, 9. Mai 2010, 14.00 Uhr auf 3sat.