Hochzeitspralinen aus Halle

Am 19. Juni heiratet Kronprinzessin Victoria von Schweden ihren Verlobten Daniel Westling. Die Hochzeitspralinen kommen hierfür extra aus Deutschland. Die Halloren Schokoladenfabrik in Halle an der Saale entwickelte für diesen Anlass drei königliche Sorten.

Königliche Pralinen für die Schweden

Pralinen
Victoria und Daniel auf der Pralinenschachtel

Die Pralinen Preiselbeere, Haselnussnougat und Heidelbeere-Panacotta verzauberten nicht nur das Prinzenpaar, die den Auftrag für die Herstellung gaben. Seit März ist die Pralinenmischung "The Wedding Chocolate" unter dem Namen des schwedischen Schokoladenherstellers und Hoflieferanten "Cloetta" in Schweden erhältlich und dort ein süßer Renner. Auf der Pralinenpackung prangt ein Foto von Victoria und Daniel - königlicher Pralinengenuss! Das Besondere an den Pralinen aus Halle sind die hauchdünnen Pralinentöpfchen, die mit der so genannten "Frozen-Shell-Technik" zubereitet werden - so bleibt mehr Platz für die köstliche Füllung. Seit 1804 ist die Halloren Schokoladenfabrik in Halle bekannt für ihre feinen Kreationen. Für den deutschen Markt wurde übrigens nur eine kleine Menge von den schwedischen Hochzeitspralinen produziert, die schnell ausverkauft war.