Kulturgut Essen

In Europa geben die Franzosen am meisten Geld für Essen aus - immerhin 15 Prozent ihres Einkommens. Kein Wunder, denn für unsere Nachbarn ist das Essen vielleicht die zweitwichtigste Sache der Welt. Dieser Film ist eine kulinarische Tour de France.

Frankreichs Küche ist berühmt für ihre Zutaten und für ihre Qualität. Auch wenn manche behaupten, in Italien und in New York würde man besser essen, und die chinesische Küche sei abwechslungsreicher - auf ihre Esskultur lassen die Franzosen nichts kommen. Immerhin hat die französische Nationalversammlung per Gesetz festgelegt, dass es sich bei der französischen Küche nicht um reine Nahrungsaufnahme handele, sondern um ein nationales Kulturgut. Ganz nebenbei wurden damit französische Lebensmittel den strengen Auflagen der Brüssler Bürokraten entzogen. Alexander von Sobeck, Stephan Merseburger und Susanne Freitag sind für ihren Film "Kulturgut Essen" ein Jahr lang in Frankreich unterwegs gewesen und haben untersucht, was die "Cuisine française" wirklich zu bieten hat. Sie haben mit Lebensmittelerzeugern gesprochen, Köchen über die Schultern geschaut und auf Wochenmärkten eingekauft.

"Kulturgut Essen" am Mittwoch, 26.05.2010, 15:45 Uhr auf 3sat.

Mehr zur französischen Küche erfahren Sie auch in unserem Spezial zur Internationalen Küche.