Michelle Obama lädt Topköche ein

Für Michelle Obama, Amerikas First Lady, ist gesundes Essen in Schulen ein wichtiges Anliegen. Nachdem die 46-Jährige schon mit dem Bepflanzen von Gemüsebeeten im Garten des Weißen Hauses die Bedeutung einer ausgewogenen Ernährung betont hat, lud sie nun US-Spitzenköche zum gemeinsamen Kochen mit Kindern ein.
Michelle Obama lädt Topköche ein
Michelle Obama engagiert sich für gesunde Ernährung

Rachael Ray, Cat Cora und andere Spitzenköche kochten am letzten Freitag im Garten des Weißen Hauses mit Kindern einer Washingtoner Schule. Die Nachwuchs-Köche ernteten Gemüse und Obst aus dem Garten des Weißen Hauses. Mithilfe der Köche bereiteten die Schüler daraus Rhabarber-Erdbeer-Crumble und Salat mit Hühnchen zu. Der Kochtermin im Weißen Haus ist Teil der Kampagne "Let's Move", die Michelle Obama im Februar 2010 lanciert hatte, um Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen zu bekämpfen. Etwa jedes dritte Kind in den USA ist, laut US-Gesundheitsministerium, übergewichtig.

Ziel der Kampagne ist es, die Verpflegung in Amerikas Schulkantinen ausgewogener zu gestalten und Schulkindern ein Bewusstsein für gesunde Ernährung mitzugeben. Dies soll durch eine verstärkte Zusammenarbeit von Schulen mit Köchen, insbesondere mit Spitzenköchen, erreicht werden. Fast 1000 Köche und 500 Schulen haben sich inzwischen für das Programm angemeldet.

Bilder und weitere Informationen finden Sie auf der Homepage von "Let's move".