Die Welt im Topf

Noch bis Ende Oktober läuft im Rosengartenmuseum in Konstanz die Ausstellung „Die Welt im Topf“. Sie zeigt die kulinarische Kulturgeschichte der Bodenseeregion.
Die Welt im Topf
Die Welt im Topf am Bodensee

Kulinarisch gesehen liegt der Bodensee äußerst spannend, treffen hier doch gleich drei Feinschmecker-Nationen auf einander. Die Ausstellung dokumentiert aber nicht nur die Fusion der deutschen, schweizerischen und österreichischen Küche, sie deckt darüber hinaus auch noch auf, welche Rolle französische und italienische Einwanderer bei der Entwicklung der Bodenseeküche spielten. Die Bodenseeküche hat also im wahrsten Sinne des Wortes "Die Welt im Topf". Die Exponate der Ausstellung reichen vom mittelalterlichen Bratspieß zum feinen Geschirr aus Barock und Biedermeier bis hin zu den Relikten aus großen Hotelpalästen des 19. Jahrhunderts.

"Die Welt im Topf" im Rosengartenmuseum in Konstanz. Öffnungszeiten sind Dienstag bis Freitag von 10.00 - 18.00 Uhr, Samstag und Sonntag von 10.00 - 17.00 Uhr. Der Eintritt kostet 3 Euro, ermässigt 1,50 Euro.

Rosengartenmuseum

Rosgartenstraße 3-5

78459 Konstanz

Tel.: 07531/900 246

Internet: www.rosgartenmuseum-konstanz.de