Der Guide Michelin 2011 erscheint

Ab dem 12. November 2010 steht der "Michelin-Führer Deutschland 2011" in den Buchläden. Fünf Restaurants erhalten ihren zweiten Stern, so dass nun 23 Restaurants zwei Sterne haben − so viele wie seit 37 Jahren nicht mehr. Die Zahl der 1-Sternrestaurants steigt von 198 auf 205. Die Zahl von neun 3-Sternerestaurants bleibt gleich.
Der Guide Michelin 2011 erscheint
Der Michelin-Führer Deutschland 2011

Insgesamt werden 1598 Restaurants und 4287 Hotels von anonymen Testern bewertet. Von den Restaurants weisen 237 mindestens einen Stern auf. Neu mit einem dritten Stern ausgezeichnet werden beispielsweise das Restaurant "Sterneck" in Cuxhaven und die "Villa Rothschild" in Königstein am Taunus. Als Hoffnungsträger für einen zweiten Stern weist der Michelin-Führer unter anderem das Restaurant "Haerlin" im Hamburger Hotel Vier Jahreszeiten und das Restaurant "Tim Raue" in Berlin aus. Anwärter auf einen dritten Michelin-Stern ist das Restaurant "La Vie" in Osnabrück. Mit dem "Nagaya" in Düsseldorf wird das erste Mal ein japanisches Restaurant in Deutschland mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. Die Zahl der Häuser, die den Bib Gourmand, die Auszeichnung für ein besonders gutes Preis-Leistungsverhältnis erhalten, steigt von 362 auf 386 Restaurants. Die inoffizielle Städtewertung führt Berlin mit elf 1-Sternrestaurants und einer 2-Sterneadresesse an, dicht gefolgt von Hamburg mit zehn 1-Sternrestaurants sowie München mit acht 1-Sternrestaurants und zwei 2-Sternehäusern.

Der "Michelin-Führer Deutschland 2011" ist ab dem 12. November für 29.95 € im Handel erhältlich.