Ferran Adrià eröffnet Tapasbar

Ferran Adrià, Meister der Molekularküche, hat sich anscheinend seiner spanischen Wurzeln besonnen und vergangene Woche in Barcelona eine Tapasbar eröffnet.

Von wegen Ferien: Ferran Adriá, spanischer Spitzenkoch und Mitbegründer der Molekularküche, scheint umtriebiger denn je. Vergangene Woche hat er in seiner Heimat Barcelona eine Tapasbar eröffnet. Das 41 Degrees im Stadtteil Paralelo ist eine typisch spanische Tapasbar. In gemütlicher Atmosphäre gibt es hier Bier und Tapas zu moderaten Preisen. Jedoch, Ferran Adrià wäre nicht er selbst, gäbe es im 41 Degrees nur die traditionellen Tapas. Auch hier hat der Molekularkoch seine ganz eigenen Vorstellungen, und so tragen die Tapas im 41 Degrees selbstverständlich Adriàs Handschrift. Knusprige Tomaten mit Basilikum-Butter, Marshmallowwolke mit Limette und Kakao oder Maishörnchen mit Eidotter dürften Sie in anderen Tapasläden vergeblich suchen.

Gleich nebenan wollen Adrià und sein Bruder Albert im Laufe des Jahres einen weiteren Laden eröffnen. Das "Ticket" soll ein richtiges Tapas-Restaurant werden, das auch Reservierungen entgegennimmt. Hier allerdings steht das Öffnungsdatum noch nicht fest.