Designer Michalsky eröffnet CATWALK Bar

Die Fashionweek ist vorbei, doch in Berlin muss deswegen niemand auf Mode und Design verzichten. In der CATWALK Bar, der ersten Fashionbar der Hauptstadt, verbindet Designer Michael Michalsky figurbewusstes Essen mit einer trendigen Einrichtung. Ungewöhnlich: Alles ist käuflich, von den Barstühlen bis zu den Spirituosen.
Designer Michalsky eröffnet CATWALK Bar
Sofanischen sollen nicht nur Models in die CATWALK Bar locken

Berlin ist bekannt für seine ungewöhnlichen gastronomischen Konzepte. Nun ist die Hauptstadt um eine neue Art von Bar reicher: die Fashion Bar. Die CATWALK Bar im Berliner Marriott Hotel wurde komplett von Michael Michalsky entworfen, der eine klare Linie mit kreativen Details umgesetzt hat. Die Barstühle sehen aus wie Regiestühle und sind mit bekannten Vornamen aus der Modeszene wie Claudia, Karl und Gisele bedruckt. An den Wänden der Bar hängen Schwarz-Weiß-Aufnahmen von bekannten Models und Schauspielern. Nicht nur das Auge, auch das leibliche Wohl kommt in der CATWALK Bar nicht zu kurz. Innovative Cocktails, eine große Champagnerkarte und Low-Carb-Snacks stehen auf der Karte. Die Drinks, die Chef-Barkeeper Andreas Berg mixt, tragen passende Namen wie "New Faces", "Coco" oder "Fashion Victim". Auch das Speisenangebot macht Models glücklich, denn serviert werden leichte Gerichte wie "Herzen vom Caesar Salad mit Parmesan und Brotchips", "Kalbstafelspitz mit jungem Gemüse und Sellerie" und "Joghurtmousse mit Früchtesugo" als Dessert. Als exklusiven Snack gibt es "50 Gramm Asetra Kaviar mit Blinis und Crème Fraîche" für 175 Euro. Ob sich das Mode-Konzept der CATWALK Bar durchsetzen kann und wirklich Claudia, Karl und Gisele an der Bar Platz nehmen werden, bleibt abzuwarten. Die Eröffnung mit Michalsky und den Topmodels Tatjana Patitz und Franziska Knuppe war schon vielversprechend in dieser Hinsicht.