Steak und Tasche vom selben Tier

Ganzheitlicher Genuss: Ein New Yorker Restaurant verkauft Steaks und Lederaccessoires vom selben Tier.

So sieht ganzheitlicher Genuss aus: Gäste des New Yorker Restaurants Marlow & Sons können Lederwaren aus der Haut des Tieres kaufen, das sie gerade eben noch auf dem Teller hatten. Mit der Aktion wollen die Betreiber des Restaurants vor allem auf den Unterschied zwischen flüchtigem Genuss und langfristigen Werten aufmerksam machen. Der New York Post sagte Designerin Kate Huling: "Wir wollen etwas, an dem die Leute auch über das Essen hinaus Freude haben können. Sie kommen rein, sie essen, sie gehen und denken normalerweise an etwas anderes." Mit den Lederaccessoires sollen die Gäste von Marlow & Sons die Möglichkeit bekommen, die Tiere zu ehren. Die Ledertaschen, -gürtel und -brieftaschen werden aus der Haut derselben Tiere gemacht, die auch im Restaurant Marlow & Sons, Brooklyn, auf die Teller kommen. Ganz wörtlich zu nehmen ist das natürlich nicht mit Steak und Handtasche vom selben Tier. Aber immerhin kommen sowohl das Fleisch als auch das Leder vom selben Hof in New Yorks Speckgürtel.

Vor allem die Ledertaschen von Marlow & Sons sind in New York schon Bestseller und innerhalb weniger Monate zu echten "It"-Accessoires avanciert. Günstig sind die Lifestyle-Accessoires nicht: Ledertaschen kosten bei Marlow & Sons zwischen 300 und 400 Dollar - ohne Steak. Für nächsten Herbst planen die Inhaber von Marlow & Sons, auch andere Accessoires zu verkaufen. Angedacht sind zum Beispiel Hüte aus Hasenpelz oder Pullover aus Lammwolle.