Rhabarber mit Milchprodukten

Rhabarber enthält viel Fruchsäure und kann deshalb schnell unseren Zahnschmelz angreifen. Experten empfehlen deshalb, Rhabarber mit Milchprodukten zu essen.
Rhabarber mit Milchprodukten
Ideale Kombination: Rhabarber und Joghurt

Endlich gibt es wieder Rhabarber! Von Anfang April bis etwa Mitte Juli können sich Rhabarberfans an Rhabarbertorte, Rhabarberkonfitüre und Rhabarberkompott satt essen. Beliebt ist Rhabarber vor allem ob seiner säuerlichen Note, und genau die kann für unsere Zähne gefährlich werden. Verantwortlich für den charakteristischen Rhabarbergeschmack ist nämlich die so genannte Oxalsäure. Die verbindet sich gern mit Kalzium, Hauptbestandteil unseres Zahnschmelzes, und kann so unseren Zahnschmelz schwächen und sogar zerstören. Experten empfehlen deshalb, Rhabarber gut durchzukochen und vorzugsweise mit Milchprodukten zu genießen. In Joghurt, Sahne, Frischkäse oder Pudding findet sich genug Kalzium, um die Oxalsäure des Rhabarbers zu binden. Außerdem sollte man, nachdem man Rhabarber gegessen hat, mit dem Zähneputzen etwa eine halbe Stunde warten. Unmittelbar danach kann nämlich der Zahnschmelz angegriffen sein und die Zahnbürste würde den Zähnen mehr schaden als nutzen.