Doppeldecker als Wurstbude

Die Kölner sind seit letztem Dezember um eine ungewöhnliche Wurstbude reicher. "Marie Curry" fährt in einem knallroten Londoner Doppeldeckerbus durch die Rheinmetropole.

"Marie Curry" ist ein echter Hinkucker: Im roten Doppeldeckerbus, ausgestattet mit Grill, werden Currywurst, Rostbratwurst, Pommes und kalte Getränke serviert. Die Idee zur mobilen Wurstbude hatte Besitzer Ole Landsjöaasen mit ein paar Freunden. Dem Kölner Stadtanzeiger sagte er: "Wir wollten einen geschmackvollen und hochwertigen Imbiss, der aber nicht Schickimicki ist." Also bauten er und seine Freunde einen der berühmten Londoner Stadtbusse zur Currywurstbude mit gemütlichen Sitzmöglichkeiten aus. Seit Dezember fährt "Marie Curry" nun im 50 Jahre alten Doppeldecker durch Köln und serviert ihre Currywurstspezialitäten auf die Hand oder im Bus.

Momentan steht "Marie Curry" montags bis samstags von 11.00 bis 20.00 Uhr in der Oskar-Jäger-Straße 52 in Köln-Ehrenfeld; zu Heimspielen des Kölner FC unterstützt "Marie Curry" ihre Jungs am Kirchweg 2 (Ecke Aachener Straße). Currywurst kostet bei "Marie Curry" 2,60 Euro, Rostbratwurst 2,20 Euro und Pommes 2,00 Euro.