Wer ist schuld am Bienensterben?

International hat das Bienensterben in den letzten Monaten große Besorgnis ausgelöst. Eine deutsche Forschergruppe führt den Bienenschwund in Deutschland auf die Milbe Varroa destructor zurück. Die US-amerikanische Plattform Treehugger lädt heute Abend zum Livechat mit der prominenten Insektenkundlerin May Berenbaum ein.
Wer ist schuld am Bienensterben?
Das Bienensterben gefährdet auch die weltweite Ernährungssicherheit

Laut der Langzeitstudie Deutsches Bienenmonitoring der Arbeitsgemeinschaft der Institute für Bienenforschung setzt vor allem besagte Milbe den deutschen Bienenvölkern zu. Insgesamt nahmen an der fünfjährigen Studie etwa 120 Imker mit 1200 Bienenvölkern teil. Auch Vireninfektionen und alte Bienenköniginnen stellen ein Risiko für das erfolgreiche Überwintern von Bienenvölkern dar. Inwieweit diese Forschungsergebnisse auf das übrige Europa und Nordamerika übertragen werden können, ist noch unklar. Bekannt ist allerdings, wie die Milben bekämpft werden können, nämlich mit Ameisensäure. Zu den gefährlichen Milben und weiteren Fragen zum Thema Bienen können Interessierte mit Professorin May Berenbaum im englischsprachigen Livechat diskutieren. Heute Abend ab 20.30 Uhr (14.30 Uhr an der US-Ostküste) wird die Insektenkundlerin digitale Fragen zu Insekten und Bienen im Besonderen beantworten. May Berenbaum ist eine international anerkannte Expertin auf diesem Gebiet und hat für ihre Forschungen schon den Tyler Preis, den "grünen Nobelpreis", erhalten.