Cook for the Cure

Kochen für den guten Zweck: Am 30. April findet in der Hamburger Speicherstadt ein Kochkurs statt, der die wohltätige Initiative zur Heilung und Aufklärung von Brustkrebs, Komen Deutschland e.V., unterstützt - Kennzeichen ist die pinke Schleife.
Cook for the Cure

Kochen für den guten Zweck kann man in Hamburg am 30. April: Der Nachmittag steht ganz im Zeichen von Pink, der Farbe, die den Kampf gegen Brustkrebs markiert. Seit Anfang der 80er setzt sich die wohltätige Stiftung Susan G. Komen for the Cure für die Früherkennung und Heilung von Brustkrebs ein. Die kanadisch-amerikanische Initiative findet auch hierzulande immer mehr Unterstützer: Die Idee, durch gemeinsames Kochen, Cook for the Cure, Spenden für die Bruskrebshilfe zu sammeln wird immer populärer: So findet in Hamburg am 30. April ein Kochkurs im Restaurant Vlet in der Speicherstadt statt, dessen Einnahmen komplett an Komen Deutschland e.V. gehen.

Unter der Leitung von Restaurantchef Thomas Sampl, der für die entsprechenden Zutaten und Tipps beim Kochen sorgt, bereiten Sie ein 3-Gänge-Menue zu - im Vordergrund steht dabei die Farbe Pink.

Der amerikanische Hersteller von Küchengeräten, KitchenAid, unterstützt die Cook for Cure Aktion durch eine Serie pinkfarbener Geräte - ein Teil des Verkaufspreises fließt direkt an die Brustkrebshilfe. Auch der Hamburger Kochkurs erhält durch die pinkfarbenen Küchengeräte Farbe.

Für die Teilnahme an dem Cook for Cure Kochkurs im Hamburger Vlet Restaurant können Sie sich online über Nordevent oder telefonisch unter 040 200064-105 anmelden.

Die Kosten für den Kochkurs betragen 99,-€ und gehen komplett an die Brusthilfe Komen e.V. Deutschland.