"Mein Kochbuch für Kochmuffel"

Heute erscheint das erste Kochbuch der Schauspielerin und Yogabotschafterin Ursula Karven. Mit dem Titel „Mein Kochbuch für Kochmuffel“ richtet es sich an alle, die noch den Spaß am Kochen suchen. Nun fragen sich sicherlich viele, warum Ursula Karven ein Kochbuch herausbringt.

"Ich wollte das Kochen endlich mögen"

"Mein Kochbuch für Kochmuffel"

Ursula Karven ist in erster Linie als Schauspielerin und Autorin zahlreicher Yoga-Bücher bekannt. Aber als Kochbuch-Autorin? Die 46-Jährige erklärte auf einer Presseveranstaltung, wie es dazu kam: „Früher hat mir kochen keinen Spaß gemacht. Die Kochbücher, die ich hatte, waren mir zu kompliziert. Ich konnte vier Rezepte, die ich immer wieder kochte: Spaghetti Bolognese, Nudeln mit Gemüsesauce, Hähnchengeschnetzeltes und Krabbenrührei. Und dann auch mal Fischstäbchen, Würstchen und die ganzen Sachen, was meine Kinder auch mochten. Einkaufen und Kochen stressten mich. Ich wollte das Kochen endlich mögen und in der Küche Balance finden, mit gesundem Essen.“ Dann traf „Kochmuffel“ Ursula Karven auf den „Küchenguru“ Sebastian Dickhaut, gelernter Koch und kulinarischer Autor. Gemeinsam machten Sie sich ans Werk, um Kochmuffeln zu beweisen, wie toll Kochen sein kann.

"Bitte schnelle Rezepte. Und wenig Schnibbelei!"

Ursula Karven Sebastian Dickhaut Kochbuch Herd
Ursula Karven und ihr Küchenguru Sebastian Dickhaut

In der Praxis sah es so aus, dass die beiden ein Jahr lang an dem Buch gemeinsam arbeiteten. Der „Küchenguru“ ging auf die Wünsche des „Kochmuffels“ ein:

√ keine schwer verdaulichen Zutaten wie rotes Fleisch, Kohl oder Paprika

√ alle Zutaten sollen im Supermarkt zu finden sein

√ Rezepte und Zubereitung sollen kurz sein

√ bitte maximal zwei Einkaufslisten für die Woche

√ nicht zu viel Schnibbelei

Und der Kochmuffel tauchte in die Welt des Kochprofis ein, ging mit ihm einkaufen, kochte die neue entwickelten Rezepte nach und entdeckte Lorbeer und Radieschen neu für sich.

Das Ergebnis: 80 Rezepte für acht Wochen. Wer jetzt kalorienarme Rezepte erwartet, der hat Recht. Viele Gerichte liegen unter 400 Kalorien. Aber es gibt häufig Empfehlungen wie „Dazu schmeckt Reis oder Brot“, was zusätzlich sättigt. Ursula Karven: „Kalorien sind nicht wichtig. Hauptsache es ist gut verdaulich. Deswegen gibt es in dem Kochbuch auch kein rotes Fleisch. Es liegt so schwer im Magen. Ich esse lieber Hühnchen und Fisch.“ Und sie zeigt zusammen mit Sebastian Dickhaut, wie kreativ man mit Gemüse kochen kann. Mehr als drei Viertel der Rezepte sind ohne Fleisch. Dafür kann man wunderbare Sachen wie Pesto-Rührei, Radieschen-Curry und Kartoffelpflanzerl essen.

Mit jeder Woche steigert sich der Kochmuffel. Kocht er in der Einsteigerwoche Spaghetti mit Avocado und Auflauf mit Huhn, gibt es in der vierten Woche, der „Aufsteigerwoche“, Couscous mit Gurken-Caponata und Schmarren mit Möhren. In der letzten „Jetzt-kann-ich’s-Woche“ werden schließlich Lachsforelle in Salzkruste und Samthuhn mit süßscharfen Gurken aufgetischt. Simple und schnelle Rezepte mit Wow-Effekt, mit denen Ursula Karven jetzt Ihre Gäste beeindruckt. „Früher stand ich bei meinen Freunden in der Küche, sie haben gekocht und ich habe ein Glas Wein getrunken und zugeschaut. Heute ist es umgekehrt.“

"Einfach machen!"

Radieschen Curry Ursula Karven Kochbuch
Das Radieschen-Curry aus dem Kochbuch wird mit den Blättern zubereitet

Ursula Karven und Sebastian Dickhaut holen mit diesem Buch nicht nur Kochmuffel, sondern auch Hobbyköche ab, die wenig Zeit zum Kochen haben und Rezepte mit kleinem Extra auftischen möchten. Reis wird zum Beispiel zusammen mit einer Zimtstange gekocht, beim Kartoffelkochen kommen Lorbeerblatt und Knoblauch dazu, für mehr Aroma. Und für das Radieschen-Curry werden auch die Blätter mitgekocht, weil sie so würzig schmecken. Die gut verständlichen Rezepte sind abwechslungsreich, machen Appetit und Anfängern Mut. Von Linsentopf mit Lachs und Ingwer, selbst gemachten Kartoffelknödeln mit Rahmspinat bis Rüben-Nuss-Risotto ohne Rühren. Aus Weißbrot werden „Brotfritten“ und wie man schnell ein Mango-Ketchup macht, ist auch erklärt. Einkaufslisten für jede Woche, hilfreiche Tipps für Anfänger und eine kleine Auswahl an süßen Rezepten, etwas Birnenpudding und „Süße Schoko-Schweinerei“, machen das Kochbuch komplett. Vor dem Einkauf lohnt es sich, die jeweiligen Rezepte zu lesen, um noch je nach Beilagen-Empfehlung ein Brot, Reis oder ähnliches mit in den Einkaufskorb zu legen.

Ursula Karven sagt, dass sie einen Plan brauchte, um das Kochen wieder zu mögen. Dank Ihrer Motivation und der Hilfe von Profi Sebastian Dickhaut hat sie den jetzt. Bleibt nur noch ihr Motto für alle Einsteiger: „Einfach machen!“

"Mein Kochbuch für Kochmuffel" von Ursula Karven und Sebastian Dickhaut ist beim Gräfe und Unzer Verlag erschienen und kostet 19,90 Euro.

"Mein Kochbuch für Kochmuffel" hier kaufen