Neuer Preis für Menschlichkeit

Die süddeutsche Meckatzer-Brauerei stiftet in diesem Jahr einen Preis für Menschlichkeit beim Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart im Mai. Der Preis wird einen Film auszeichnen, der sich in besonderem Maße mit dem Thema Humanität auseinandersetzt. Interessierte können sich im Internet als Jury-Mitglied bewerben.
Neuer Preis für Menschlichkeit

Zum ersten Mal wird in Stuttgart der „Lena-Weiss-Animationspreis für Menschlichkeit“ verliehen, der nach der Urahnin der Brauer-Familie benannt ist. Die fünf nominierten Filme zeichnen sich durch ihre Tiefschichtigkeit und ihren gesellschaftlichen Anspruch aus. Der Preis ist Teil des Internationalen Wettbewerbs beim 18. Trickfilmfestival in Stuttgart.

Über den Internetauftritt der Brauerei können sich Trickfilm-Fans für einen Juryplatz bewerben. Die zwei ausgewählten Bewerber bestimmen nicht nur den Preisträger mit, sondern nehmen auch ein Wochenende lang in Stuttgart an einem Workshop teil. Außerdem gibt es auf der Website kurze Zusammenfassungen der nominierten Trickfilme und ein Gewinnspiel: Wer den preisgekrönten Film vorab errät, hat selbst die Chance auf einen Gewinn.

Mehr Informationen zum Gewinnspiel, zur Bewerbung als Jurymitglied und zu den nominierten Filmen gibt es unter www.meckatzer.de/itfs

Alle Infos zum Trickfilm Festival gibt es bei www.itfs.de