Zwei königliche Hochzeitstorten

Die meisten Informationen zur königlichen Hochzeit von William und Kate werden besser gehütet als die Kronjuwelen. Nun hat der Palast das Geheimnis um die Hochzeitstorten zumindest teilweise gelüftet. Von diesen süßen Kunstwerken soll es nämlich gleich zwei Exemplare geben.
Zwei königliche Hochzeitstorten
So ähnlich wie bei dieser Hochzeitstorte von Fiona Cairns könnte die Verzierung der königlichen Hochzeitstorte aussehen

Wie jetzt bekannt wurde, soll es sich bei der ersten der beiden Hochzeitstorten um eine traditionelle mehrstöckige Fruchttorte mit Sahne und weißer Glasur handeln. Auf der offiziellen Hochzeitshomepage können Interessierte zudem nachlesen, dass die Torte mit einem britischen Blumenmuster in der Joseph Lambeth-Technik verziert wird. Diese Technik ist bekannt für ihre Blüten und Blätter, die Hochzeitstorten eine dreidimensionale Optik verleihen. Kreiert und gebacken wird die Torte von der Promi-Konditorin Fiona Cairns, die seit 25 Jahren als Torten-Designerin arbeitet. Angefangen hat die Graphikdesignerin am Küchentisch und betreibt inzwischen eine international bekannte Tortenbäckerei in Leicestershire. Während die Fruchttorte ein Herzenswunsch von Kate Middleton sein soll, wird auf ausdrücklichen Wunsch von Prinz William noch eine Schokoladen-Biskuittorte gebacken. Diese wird dunkle Schokolade und Teebiskuit enthalten. Das genaue Rezept der Biskuittorte, die von der McVitie's Cake Company hergestellt wird, bleibt jedoch geheim.