Im US-Diner gibt's jetzt den Bacon-Sundae

Die US-Amerikanische Dinerkette „Denny’s“ hat einen Weg gefunden, noch mehr Schweinefleisch zu verkaufen. Knusprig gebratene Schinkenstücke gibt es nun auch im Dessert – als Bacon-Eisbecher.
Im US-Diner gibt's jetzt den Bacon-Sundae
In den USA gibt's Schweinespeck als Eiscreme-Zutat.

„Happy Baconalia“ heißt die Aktion der Restaurantkette Denny’s. Neben dem „Ultimativen Speck-Frühstück“, dem „Triple Bacon Sampler“ und dem Sandwich mit achtfacher Speckladung gibt es jetzt auch den Speck-Eisbecher. Zwischen Lagen von Vanilleeis und Sirup mit Walnussgeschmack findet sich gebratener Schinkenspeck. Und obendrauf natürlich auch. Macht summa sumarum 810 Kilokalorien und 40 g Fett für das „Happy Baconalia“-Dessert. Wer sich diese Kreation einmal live anschauen möchte, muss in die USA reisen, denn Denny’s gibt es nicht in Europa. Den Restaurant Finder und weitere sehr amerikanische Gerichte von Denny’s Diner gibt es auf der Homepage:

www.dennys.com