goodgoods-Messe in Hamburg

Von 27. Bis 29. Mai öffnet die goodgoods in Hamburg erstmals ihre Pforten. Auf der Messe für nachhaltigen Konsum werden 66 Aussteller auf 8000 Quadratmetern ihre neuesten Produkte, Projekte und Dienstleistungen vorstellen.

Goodgoods - gute Produkte

goodgoods-Messe in Hamburg
Messe für nachhaltigen Konsum

Goodgoods bietet innovativen Unternehmen und Organisationen eine Plattform, „gute“ Produkte der Öffentlichkeit zu präsentieren. „Gut“ steht hierbei für Klima- und Umweltschutz, soziales Verantwortungsbewusstsein und Innovativität. Die Vielseitigkeit des Begriffes der Nachhaltigkeit wird beim Blick auf die Ausstellerliste deutlich: neben Unternehmen aus der Lebensmittel- und Wellnessbranche findet man auch Anbieter von nachhaltig designten Möbeln und fair produzierter Kleidung, sogar nachhaltig wirtschaftende Telekommunikations-Unternehmen und Bankdienstleister sind vertreten. Darüber hinaus wird die Messe komplett klimaneutral durchgeführt.

Beteiligung erwünscht

Der direkte Kontakt von Verbrauchern mit den Unternehmen und Organisationen ist erwünscht, allen Besuchern soll die Möglichkeit gegeben werden sich einzubringen und mit den Ausstellern und Fachleuten auszutauschen. Tageskarten kosten zwischen fünf und zehn Euro und können online erworben werden.

Mehr Informationen zur Messe und den einzelnen Ausstellern finden Sie auf der offiziellen goodgoods-Homepage.