Herne ist 1000. Fairtrade-Stadt weltweit

Am 4. Juni werden weltweit mehrere Fairtrade Towns ausgezeichnet: Neben Madrid, Kumamoto (Japan) und New Koforidua (Ghana) erhält Herne die Auszeichnung zur 1000. Fairtrade-Town.
Herne ist 1000. Fairtrade-Stadt weltweit
Über 1000 Fairtrade Towns weltweit

Vor zehn Jahren startete in Großbritannien die Kampagne Fairtrade Towns, die mittlerweile Städte, Kommunen und Regionen in 22 Ländern auf fünf Kontinenten umfasst - Wales ist sogar als Fairtrade-Nation vertreten. Kumamoto ist die erste japanische, New Koforidua die erste afrikanische Fairtrade Town.

Neben der internationalen Auszeichnung der 1000. Fairtrade Stadt, ist Herne deutschlandweit die 42. Stadt, deren Bewerbung erfolgreich war - auch Hamburg ist seit Ende Mai mit dabei. Ziel der Initiative ist es, weltweit das Bewusstsein für Fairen Handel zu vergrößern und mehr Aufmerksamkeit auf erforderliche Verbesserungen im Handel zu lenken. Mit der Bewerbung setzen sich Einzelhandel, Politik und Bürger für Initiativen zur Stärkung gerechterer Handelsbeziehungen ein. Mehr Details zu den Bewerbungskriterien finden Sie hier

Am 4. Juni um 14 Uhr Ortszeit starten weltweit die Festivitäten zum Jubiläum der 1000. Fairtrade-Town. Feiern Sie mit!

Mehr Infos zur Kampagne Fairtrade Towns finden Sie unter TransFair e.V..