Juan Amador zieht nach Mannheim

3-Sterne Koch Juan Amador zieht mit seinem gleichnamigen Restaurant und Team von Langen nach Mannheim. Eröffnet wird im September.
Juan Amador zieht nach Mannheim
3-Sterne-Koch Juan Amador

Ab Juni schließt der 3-Sterne-Koch die Türen seines Langener Restaurants. Feinschmecker müssen allerdings nicht lange auf seine Künste verzichten: Im September geht es mit dem bewährten Amador-Team in den Räumen seines 2009 eröffneten Restaurants Amesa in Mannheim weiter. Nicht nur die Küche ist hier wesentlich größer, auch der Gastraum bietet mehr Geräumigkeit - die bisherige Anzahl an Plätzen werde jedoch beibehalten. Statt in historischem Fachwerkstil können die kulinarischen Kreationen Juan Amadors im modernen großzügigen neuen Ambiente genossen werden - inklusive Innenhof. Die Monate bis zur Eröffnung nutzen Juan Amador und Team für eine kreative Pause - und zur Renovierung.

Den ersten Stern gab es für Juan Amador bereits mit 25, damals stand er in der Küche der Petersilie in Lüdenscheid. Auch wenn er immer wieder als Molekularkoch bezeichnet wird, weist Juan Amarao diese Bezeichnung von sich. Er fühlt sich vor allem in der spanischen Kochtradition, der französischen Grande Cuisine und der deutschen Küche verwurzelt. Seine drei Sterne muss er sich ab September wieder neu erkochen.

www.restaurant-amador.de