Einflussreichste Person der britischen Food-Szene

Starkoch Jamie Oliver wurde von einem britischen Nachrichtenportal für Gastronomie zum zweiten Mal zur einflussreichsten Person seiner Branche gekürt.
Einflussreichste Person der britischen Food-Szene
Beliebtes Kochbuch von Jamie Oliver: “Jamie’s Kochschule”

Eine Jury des Gastronomieportals caterersearch.com würdigte mit ihrer Entscheidung Jamie Olivers Bedeutung als Koch, Gastronom, Aktivist, TV-Koch und Autor. Auf die nachfolgenden Plätze wählten die Branchenexperten den CEO einer Hotelkette, Grant Hearn, vor Heston Blumenthal, Chef des Restaurants "The Fat Duck". Die Expertenjury kommt einmal jährlich zusammen und erstellt eine Liste der einflussreichsten Personen der Gastronomieszene. Ihre Entscheidung basiert auf den Faktoren Erfolg, Innovationskraft und Zukunftspotential der Person. Dabei landete der sozial engagierte TV-Koch wie bereits im vergangenen Jahr auf Platz eins. Ganz vorne konnte sich Jamie Oliver außerdem auf der Liste der zehn besten Köche Großbritanniens platzieren, auch hier verwies er Heston Blumenthal und Raymond Blanc auf die Plätze.

Diese Nachricht dürfte Musik in Jamie`s Ohren sein: Als er im vergangenen Jahr seine in Großbritannien sehr erfolgreiche "Food Revolution" in die USA bringen wollte, brachte ihn die Uneinsichtigkeit seiner ersten Klasse vor laufenden Kameras zum Weinen. In Los Angeles boykottierte man die TV-Sendung von vornherein. In Großbritannien allerdings ist seine Aktion rund ums gesunde Kochen und Essen nach wie vor ein großer Erfolg.

Neben seinen im Dorling Kindersley Verlag erschienenen Kochbüchern veröffentlicht Jamie Oliver inzwischen auch erfolgreich das Magazin “Jamie” auf dem deutschen Markt.