Cake Pops

Cupcakes waren gestern - die neue Stars am Himmel aller Naschkatzen heißen Cake Pops. Das Besondere: Die bunten Mini-Kuchen kommen am Stiel daher.
Cake Pops

Mini-Kuchen am Stiel: Cake-Pops

Quietschbunt und in den witzigsten Formen, so lieben die Briten ihre Kuchen. Die neueste Errungenschaft in Sachen "bunte Sünde" sind Cake Pops, kleine Kuchen am Stiel. So machen sich Naschkatzen nicht mehr die Finger schmutzig und verraten ihre süße Leidenschaft mit Tapsspuren.

Aus einer kleinen Backstube in London haben es die Mini-Kuchen bereits in ausgesuchte Kaufhäuser wie "Selfridges" und "Harrods" geschafft. Kein Wunder, sind die bunten Cake Pops doch zum Anbeißen schön: Mundgerechte Kuchenstücke werden auf Stiele gespießt, mit Schokolade oder buntem Zuckerguss überzogen und anschließend phantasievoll verziert. Da reihen sich kleine Schafe an Hello Kitty, Winnie Puuh an kleine Bienchen und rote an regenbogenfarbene Cake Pops.

Cakepops
Sie sind klein, rund und machen schwer was her: Cake Pops. Schon lange sind die Kuchen am Stiel kein Geheimtipp mehr. Hier erfahren Sie was Sie benötigen, um sie selber zu backen. Außerdem haben wir Deko-Tipps und tolle Cake Pop-Rezepte für Sie.
Cake Pops

Quietschbunt und zum Reinbeißen!

Wer den Trend zuhause nachbacken will, der braucht im Grunde nicht viel Drumherum. Einzig etwas Phantasie und viel Lebensmittelfarbe sind gefragt, wenn sie ihre Küchlein künftig auch am Stiel genießen wollen. Stilechtes Zubehör gibt es zum Beispiel unter www.cake-pops.de

Übrigens: Cake Pops sind auch ein toller Tipp für trocken gewordene Kuchenreste. Einfach den Kuchen zerbröseln, mit etwas Frosting oder Frischkäse vermengen und aus der Masse Kugeln formen. Super saftig und super witzig!

Sie wollen das Rezept für cake pops genau wissen? Hier geht's zum Grundrezept für cake pops.