Manufaktur von Blythen

Am 1. April lädt die Manufaktur von Blythen, in Schöneiche bei Berlin, zu einem Tag der offenen Tür ein: Von 11:00 bis 18.00 Uhr können Besucher pikante und süße Speisen aus der Blütenküche kennenlernen.
Manufaktur von Blythen
Blütenküche: Verzuckerte Veilchen

Magnoliengelee, Dahliensirup oder Schlehenlikör: Die Manufaktur von Blythen stellt ausschließlich Spezialitäten aus naturreinen Blütenprodukten her. Von Martina Kabitzsch bereits 1997 gegründet, feiert die Manufaktur Blythen diese Jahr sein 15 jähriges Jubiläum. Neugierige sind am 1. April zum Tag der offenen Tür ins Alte Postamt in Schöneiche, ca. 25 km östlich von Berlin, zum Probieren eingeladen: Unter anderem erwartet die Besucher ein violetter Kuchen mit Hibiskusblüten und Cranberries und andere kleine österliche kulinarische Blütenüberraschungen.

Neben Blütenessig, Blütenhonig und Blütensirup bietet die Manufaktur seit diesem Jahr auch Essig aus Blüten an: Himbeer-Rose, Erdbeer-Jasmin, Heidelbeer-Veilchen und Aprikose-Lavendel - alles in Bioqualität. Die Manufaktur ist seit 2011 biozertifiziert und Fördermitglied der Slow Food Bewegung Deutschland.

Mehr über die Kunst der Blütenküche sowie Menüs und Termine zu Blütenkochkursen finden Sie auf der Homepage der Manufaktur Blythen.

www.von-blythen.com