Lunch Hour NYC

Die Mittagspause läuft nirgendwo auf der Welt so chaotisch ab und wird gleichzeitig so zelebriert wie in New York City. Diesem Phänomen widmet sich jetzt eine Ausstellung, die bis zum nächsten Jahr in dieser faszinierenden Stadt zu sehen ist: Lunch Hour NYC!

“Every thing is done differently in New York from anywhere else - but in eating the difference is more striking than in any other branch of human economy.” - George Foster, 1849

„Alles wird in New York anders gemacht als irgendwo anders - aber beim Essen ist der Unterschied noch deutlicher als in jedwedem anderen Wirtschaftszweig.“

Dem Essen in New York oder speziell der lunch time, der Mittagspause, widmet die New York Public Library derzeit eine eigene Ausstellung. Geschichtlich fängt die Ausstellung vor 150 Jahren an – der Zeit, in der schnelle Mittagspausen während der Arbeit populär wurden. Die Industrialisierung war im vollen Gange und den Arbeitern fehlte Zeit um zu Hause mit der Familie zu essen und es fehlt das Geld um ins Restaurant zu gehen: die Geburtsstunde von Hot Dog-Wägen, Essens-Automaten und Luncheonettes.

Die Ausstellung stellt Fotos und Artefakte aus den vergangenen 150 Jahren aus. Darunter finden sich ein restaurierter Essens-Automat, Straßenstände und eine Speisekarten-Sammlung. Bildschirme zeigen Videomaterial und Interviews mit Zeitzeugen, so zum Beispiel Ed Beller, einem der Erfinder des Hot Dog-Wagens.

Reisende nach New York können die Ausstellung noch bis Februar 2013 besuchen. Alle anderen Interessierten können sich die Online-Ausstellung (auf Englisch) anschauen. Hier werden viele Fotos gezeigt und es wird viel Wissenswertes und Spannendes erzählt.

Lunch Hour NYC
Hot Dog Stand, West St. and North Moore, Manhattan. Druck von Berenice Abbott aus dem Jahr 1936