Food Culture - Eating by Design

Das Niederländische Design und Mode Institut Premsela zeigt bis Ende September in Eindhoven "Food Culture: Eating by Design": Künstler und Designer widmen sich dem Thema Nahrung auf jede erdenkliche Weise und setzten Form, Bedeutung, Herstellungsprozesse in Bezug zueinander. Workshops, Diskussionen und das Food Film Festival ergänzen die Ausstellung.
Food Culture - Eating by Design
Food Culture: Ausstellung im Designhuis Eindhoven

Fischstäbchen in Bäuchen von ganzen Fischen, mutiertes Gemüse stilvoll fotografiert oder ein regenbogenfarbener aus unterschiedlichsten Lebensmitteln zusammen gesetzter Kreis: Pfefferminzbonbons neben Knäckebrot, Algen Seite an Seite mit Lakritz. Die Ausstellung wird von Marije
 Vogelzang, die ihre Arbeiten als "Eating Design" bezeichnet, kuratiert. "Food Culture: Eating by Design" thematisiert den Einfluss, den Designs, Form und Farbe unserer Lebensmittel auf unsere Essgewohnheiten haben - warum sind Fischstäbchen rechteckig, wo doch ein Fisch ganz anders aussieht?

Essen ist mehr als reine Nahrungsaufnahme: Es spricht all unsere Sinne an, ist ein Zeichen kultureller und sozialer Prägung und auch Psychologie. Die Ausstellung möchte Fragen aufwerfen und Denkanstöße geben, wie die Zukunft unseres Essen aussehen könnte. Das Buch "food design XL" der Schweizer Designer Honey
 & 
Bunny,greift das Thema in seiner ganzen Vielfalt auf,Uli Westphals Serie Mutatoes oder Werke Marti
 Guixé
 sowie des Fotojournalisten Peter Menzel interpretieren die Frage der Bedeutung des Essens auf eigene Weise.

Im Rahmen der Ausstellung findet bis Ende Juli montags ein Guerilla-Gardening Event statt, am 25. August geht's mit Dokumentation, Diskussion und Verkostung um die "Krokette" und damit um einen typisch niederländischen Imbiss. Ab dem 21. Juli richtet das Food Film Festival gemeinsam mit dem Designinstitut Premsela Themenabende aus, an denen neben Filmen zu Food Design auch leckere und interessante Speisen angeboten werden.

Weitere Informationen zum Programm und den einzelnen Künstlern finden Sie auf: www.premsela.org

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 
von 11 bis 18 Uhr

Ort:

Stadhuisplein 3, 5611 EM Eindhoven, Niederlande