Frozen Yogurt

In den 80ern gab es sie hierzulande schon einmal in einigen Städten, jetzt sind sie zurück und erobern die Einkaufsmeilen: Frozen Yogurt Stores. Sie bieten kalorienarmes Eis auf Joghurtbasis an. Wer Lust auf leichte fruchtige Erfrischung hat, kann mit unseren Rezepten köstliches Joghurt-Eis auch zu Hause zubereiten.

Leichte Alternative zu Eiscreme

Sommer, Eis, Frozen Yogurt
Der Spaß beim Frozen Yogurt liegt im frischen Geschmack und in den zahlreichen Toppings

Frozen Yogurt ist fett- und kalorienarm. Je nach Anbieter stecken gerade mal 50 Kalorien in 50 Gramm – im Vergleich zu Sahneeis (rund 120 Kalorien pro 50 Gramm) ein echtes Leichtgewicht. Ähnlich wie bei Softeis sorgt Luft bei der Frozen-Yogurt-Herstellung für eine lockere Konsistenz.

Neben der Variante in Joghurt natur gibt es Frozen Yogurt in verschiedenen Geschmacksrichtungen wie Pfirsich, Heidelbeer, Mango oder Grüner Tee - meist gemixt mit frischem Obst. In den Stores, wie hier von uns berichtet, werden zusätzlich bunte Toppings angeboten, das Eis wird schön verpackt in weißen Bechern. Die Wahl zwischen den Toppings - Früchte, Müsli, Schokolade, Smarties, Cookies oder Gummibärchen – fällt nicht leicht. Allerdings: Je nach Topping wird das leichte Eis dann doch zur Kalorienbombe. Wer’s leichter mag, wählt hier am besten Obst aus.

Joghurt-Eis selbst gemacht

Zu Hause geht’s auch ganz einfach! Joghurt mit püriertem Obst vermengen mit etwas Zucker oder Agavendicksaft süßen und ab ins Gefrierfach. Nach ein paar Stunden kann die Massen durchgerührt werden, bis die gewünschte Cremigkeit erreicht ist und geschlemmt werden kann.