Aromatisiertes Wasser

Wasser schmeckt pur zu eintönig? Dann könnte aromatisiertes Wasser das Richtige sein. Selbst gemixte Durstlöscher haben viele Vorteile: Geschmack, Inhaltsstoffe und Süßegrad lassen sich individuell bestimmen.

Minimaler Aufwand, toller Geschmack

Aromatisiertes Wasser
Tee, Früchte oder Kräuter im Wasser machen den feinen Unterschied

Schon kleine Zugaben sorgen im Handumdrehen für ein völlig neues Geschmackserlebnis. Mischen Sie zum Beispiel einmal die Reste von gekochtem Tee unter das Wasser. Das schmeckt wunderbar erfrischend mit Pfefferminztee, aber auch grünem, weißen, Frucht- oder Roibusch-Tee. Auch kleine Schlücke Chai-Tee (ohne Milch) können ins Wasser wandern und sorgen dort für eine würzige, leckere Note.

Mit ebenfalls nur ein, zwei Handgriffen versehen Sie Wasser mit köstlichem Fruchtgeschmack. Pressen Sie einfach etwas Zitrone, Limette oder Orange ins Wasser. Nur einen zarten Hauch von Aroma erhalten Sie durch die Zugabe von Fruchtstückchen, die Sie in Scheiben geschnitten ins Wasser geben. Apfel und Birne eignen sich genauso gut wie Beerenfrüchte. Weitere Zutaten, die sich gut im Wasser machen: ein paar Stängel frische Minze – oder etwas Rosenwasser (zum Beispiel in Apotheken erhältlich). Diese beiden Zugaben schmecken übrigens auch in Kombination sehr gut.

Viele Mix-Möglichkeiten

Natürlich können auch Fruchtsäfte mit Wasser gemixt werden – ob pur oder in Kombination. Eine interessante Variante ist es zum Beispiel, den äußerst gesunden aber auch sauren Cranberry-Saft mit einem milden Obstsaft aus Birnen, Äpfeln oder Bananen zu kombinieren.

Nur etwas mehr Aufwand ist nötig, um sich ein Ingwer- oder Apfelwasser selbst zuzubereiten. Ein paar Ingwerscheiben beziehungsweise einen Apfel in kleine Scheiben schneiden und für gut zehn Minuten in einem Liter Wasser köcheln lassen. Nun die Stückchen aus dem Wasser entfernen, abkühlen lassen – und trinkfertig ist es. Dieses fruchtige Wasser ist auch mit einer großen Birne herstellbar.