10 Fragen an Rachel Khoo

Rachel Khoo (32) ist Tochter einer Österreicherin und eines Malaien. Sie wuchs in London auf und hat in Paris ihre Leidenschaft für die französische Küche entdeckt. Diesen Monat erschien in Deutschland Ihr Kochbuch "Paris in meiner Küche".

1. Welche drei Lebensmittel hast Du immer im Kühlschrank?

Crème fraîche, würzigen Hartkäse, zum Beispiel ein 18 Monate alter Comté und Joghurt aus Ziegenmilch.

Rachel Khoo in Hamburg 09/2012
Rachel Khoo auf ihrer Kochbuch-Präsentation in Hamburg

2. Welche Utensilien sind in Deiner Küche unverzichtbar?

• Ein gutes Chef Messer

• Einen Silikon Teigschaber, der hitzebeständig ist (bis 300 °C, die von Mastrad sind gut)

• Einen Kartoffelschäler wie

dieser mit dem kann man Zucchini, Karotte, Gurke und anderes Gemüse in dünne Scheiben schneiden kann, z.B. für Salate

• Eine japanische Mandoline - die sind einfacher zum Hobeln als die Profiversion (aber trotzdem auf die Finger achtgeben) - super, um exakt gleich dünne Kartoffelscheiben zu bekommen, für ein Gratin dauphinoise

3. Wie häufig stehst Du selbst am Herd?

Jeden Tag, wenn ich zu Hause bin.

4. Welches ist Dein Lieblingsrestaurant?

Zur Zeit, das Septime.

5. Was ist das kurioseste Gericht, das Du je gegessen hast?

Ich habe für 2 Wochen diesen Sommer ein Praktikum im schwedischen Restaurant Fäviken (Nummer 34 der San-Pellegrino-Liste der 50 besten Restaurants der Welt). Dort habe ich einige kuriose Sachen gegessen wie Elch Kebab, Laubtee und fermentierte Karotten.

6. Womit kommst Du morgens in die Gänge?

Mit einer riesigen Tasse Tee. Mein Lieblingstee zur Zeit: www.yogiproducts.com. Den trinke ich mit einem Schluck Milch.

7. Welches Gericht servierst Du für Gäste?

Kommt auf die Gäste und die Saison an. Für meine Gäste, die vegetarisch essen, serviere ich zum Beispiel gerne Salat mit Ziegenkäse-Mousse: "Salade d'hiver avec une mousse au fromage de chèvre" (ohne Speck). Den bereite ich dann mit Gemüse der Saison zu.

8. Was ist Dein absolutes Lieblingsgericht?

Kommt auf meine Stimmung drauf an, manchmal kann ich Heißhunger auf die Käsespätzle meiner Oma haben oder auf "Won ton mee" - asiatische Nudeln mit Knödel.

9. ...und was geht gar nicht?

Schnecken mit Camembert überbacken, die schon kalt sind. Ich musste die für meine BBC Show "Little Paris kitchen" mehrmals essen (4 mal!) und es war als ob man alte Gummisohlen kauen würde.

10. Wie sieht Deine Traum-Küche aus?

Muss nicht unbedingt groß sein, aber ein Geschirrspüler wäre auf jeden Fall mein Traum!

Erfahren Sie mehr über das Kochbuch "Paris in meiner Küche" von Rachel Khoo.