Hausmann's Frankfurt

Der Flughafen ist per se nicht unbedingt ein Ort, an dem der Reisende kulinarisch viel erwartet. Die drei bekannten Gastronomen Tim Plasse, Patrick Rüther und Tim Mälzer wollten das ändern und eröffneten im Terminal A Plus des Frankfurter Flughafens das Restaurant Hausmann's: Frühstück und tradionelle Gerichte raffiniert verfeinert.
Hausmann's Frankfurt
Die drei Macher des Hausmann's: Mälzer, Rüther und Plasse

Würste mit Speck-Sauerkraut und hausgemachtem Kartoffelstampf, gegrillter halber Bauernhahn (maisgefüttert aus Frankreich), Hausmann`s Burger "A 380", Tagliarini mit gebratenen Pilzen und Parmesan oder Steinpilzsuppe mit Kräuterschmand: Das Hausmann's setzt auf klassische Gerichte. Eine ehrliche leckere Küche möchte das Team allen Reisenden sowie den Mitarbeitern des Frankfurter Flughafens anbieten. Früh am Morgen geht's mit einem umfangreichen Frühstücksangebot los.

Die drei Macher des Hausmann's sind alte Hasen im Gastronomiegeschäft: Tim Mälzer und Patrick Rüther betreiben zusammen die Bullerei in Hamburg, Tim Plasse ist Inhaber mehrerer Lokale in Frankfurt. Mit seinen Restaurants "beyond" und "Delicut", beide im Frankfurter Flughafen gelegen, ist Plasse der Airporterprobte unter den Dreien. Mit dem Hausmann's wollen sie einen Ort zum Wohlfühlen anbieten. Entsprechend haben sie das Restaurant mit rustikalen Holztischen, farbenfrohen Stühlen und Bänken eingerichtet.

Ergänzend zum Restaurant bietet die um die Ecke gelegene "Hausbar" all denen, die es eiliger haben, ein leckeres Angebot an Take-Away-Gerichten sowie frische Säfte, selbstgemachte Smoothies und Shakes - mit oder ohne Alkohol. Der lässige Chic der Bar wie auch das anspechende Vintage-Design des Hausmann's, sollen Lust machen, länger zu bleiben.

Öffnungszeiten:

Täglich von 6:00 bis 22:00 Uhr

Ort:

Terminal 01. Ebene 2. A-Plus, Schengen

www.hausmanns-frankfurt.de