Gourmet Rohkost

Rohkosternährung basiert auf dem Prinzip, nur frisches Obst und Gemüse zu essen. Dass damit nicht nur Salat und geraspeltes Gemüse gemeint sein müssen, zeigt die neue Gourmet-Rohkost. In den USA ist der Trend schon weit verbreitet. Und auch bei uns macht sich Gourmet Rohkost als Trend bemerkbar.

Unter Rohkost versteht man ungekochtes Obst und Gemüse. Je nach Definition kann die Ernährung dabei mit frischem Fisch und getrocknetem Fleisch aber auch vegetarisch oder sogar vegan sein. Wichtig ist, dass Obst und Gemüse nicht zu stark erhitzt werden, Denn Vitamine, Mineral- und Nährstoffe sollen weitestgehend erhalten bleiben.

Die neue Gourmet Rohkost Bewegung basiert auf der veganen Rohkost. Es wird also auf jegliche tierischen Produkte verzichtet und das Gemüse darf höchstens auf 40° erhitzt werden. Was vielleicht erst mal ziemlich einseitig klingt, entpuppt sich bei genauerer Betrachtung als vielfältige und abwechslungsreiche Küche.

Zu den Vorreitern der Gourmet Rohkost gehören in Deutschland das Berliner Restaurant „La Mano Verde“ und der Rohkost-Koch Boris Lauser. Während Boris Lauser in seiner Berliner Wohnung ausschließlich Rohkost Gerichte an vorher angemeldete Besucher serviert, bietet das „La Mano Verde“ neben Gourmet Rohkost auch vegane und Gluten freie Speisen an.

Boris Lauser vertritt die Meinung, dass man mit Rohkost jedes Gericht in Geschmack und Konsistenz nachahmen kann. So macht er zum Beispiel Lasagne aus Zucchinistreifen und Tomaten und die „Käsesauce“ aus Cashewkernen, Hefeflocken und Knoblauch. Und im „La Mano Verde“ werden mit Cashew Creme gefüllte Kohlrabi-Ravioli auf einem Salat aus Fenchel, Apfel, Sprossen und Birne serviert. Auch Schokoladenkuchen oder Pflaumen Cheese Cake lassen sich komplett ohne tierische Produkte und roh zubereiten.

Zur Homepage des „La Mano Verde“ gelangen Sie unter: lamanoverdeberlin.com

Mehr Informationen über Boris Lauser und zur Anmeldung finden Sie hier

Gourmet Rohkost La Mano Verde Ravioli blanc
La Mano Verde: Rohkost Ravioli