Workshop für Foodfotografie, Styling und Design

Auf ihrem Blog "What's for lunch, honey?" begeistert Meeta Wolff aus Weimar mit tollen Rezepten und ebenso hochwertigen Fotos. Wie sie ihre Fotos so schön in Szene setzt, zeigt sie zusammen mit ihrer Blogger-Kollegin Sandy Neumann von "Confiture de Vivre" im Rahmen eines Workshops auf dem Landgut Holzdorf nahe Weimar am 15. und 16. März.
Workshop für Foodfotografie, Styling und Design
Expertin in Sachen Foodblogging: Meeta Wolff

In dem Workshop geht es dabei nicht nur um die richtige Technik beim Fotografieren, auch Foodstyling und Design stehen im Mittelpunkt. Meeta Wolff und Sandy Neumann nehmen ihre Teilnehmer mit auf eine Reise nach Südfrankreich - dazu gehört selbstverständlich auch eine Verkostung der lokalen Spezialitäten im Rahmen eines "Wine Tasting & Pairing". Die Teilnehmer lernen, wie man den besten Wein zu verschiedenen Menüs auswählt. Außerdem wird ein 3-Gänge-Menü der Weimarer Küchenchefin Elisabet Leroy-Maas aus dem Bistro Francais serviert.

Doch zunächst wird natürlich gearbeitet: Die richtige Bedienung der Kamera, der Einsatz von natürlichem Licht und professionelle Techniken werden ebenso vermittelt wie eine harmonische Bildkomposition, die Erzeugung bestimmter Stimmungen und das Zusammenspiel von Farben. Im Foodstyling-Kurs wird demonstriert, wie man aus Lebensmitteln kleine Kunstwerke macht, um sie für das Foto perfekt in Szene zu setzen. Die Anfertigung von stylischen Hintergründen und Tischdekorationen gehören ebenso zum perfekten Foodfoto - in einem Designkurs werden verschiedene Techniken gezeigt und die eigene Kreativität gefördert.

"Mir war wichtig, dass neben der reinen Foodfotografie auch Styling und Design mit einbezogen werden, da immer mehr Foodblogger ihre komplette Deko selbst machen", erzählt Meeta Wolff. "Das Thema ist Südfrankreich, weil wir beide gute Kontakte zu Sponsoren hatten, die uns in diese Richtung unterstützen". Besonders freuen sich die beiden Veranstalterinnen über die Location im Landgut Holzdorf nahe Weimar: "Die Teilnehmer kommen oft von weit her, da will ich ihnen natürlich auch den Ort etwas näher bringen. Das Landgut Holzdorf hat eine tolle Geschichte und eignet sich perfekt für dieses kreative Thema."

In Sachen Workshops ist Meeta bereits ein "alter Hase". Neben einem vorherigen Workshop in Weimar gab es auch schon Kurse in der Toskana, in England und Dubai, im Mai wird ein Workshop in Irland stattfinden. Auch sie selbst nimmt aus jedem Kurs viel mit: "Ich sauge die Energie meiner Teilnehmer richtig auf, es inspiriert mich selbst zu vielen neuen Ideen. Außerdem entstehen bei den Workshops tolle Kontakte, die Teilnehmer unterstützen sich auch nach den Workshops".

Der zweitägige Workshop ist limitiert auf 12 Plätze und kostet 500 Euro inklusive Unterkunft, Verpflegung und Materialien. Die Kontaktdaten zur Anmeldung sowie das komplette Programm finden Sie auf Meetas Blog "What's for lunch, honey?". Zu Sandys Blog "Confiture de Vivre" geht es hier.