Parade zum St. Patrick's Day

Am 17. März leuchten viele deutsche Städte wieder in Grün, wenn der irische St. Patrick's Day die Menschen auf die Straßen und in die irischen Pubs lockt. Die größte Parade in Deutschland findet seit vielen Jahren in München statt.
Parade zum St. Patrick's Day
Die Münchener St. Patrick's Day-Parade

Über 30.000 Menschen werden erwartet, wenn die Parade um 12 Uhr von der Münchener Freiheit bis zum Odeonsplatz zieht. Dort angekommen folgt die traditionelle Segnung des Shamrock, des weltweit bekannten Kleeblatt-Symbols. Dieses Ritual ist gleichbedeutend mit dem Startschuss für die große St. Patrick's Day-Party in den Straßen - sogar die Münchener Allianz Arena wird am 17. März in grünes Licht getaucht. Die Feierlichkeiten sind wie in jedem Jahr von einem besonderen kulinarischen Programm begleitet: Neben typisch irischen Spezialitäten wie Rind- und Lammfleisch oder würzigen Pies wird auch eine Vielzahl von Getränken mit und ohne Alkohol angeboten. Wichtig ist vor allem, dass die Farbe Grün darin vorkommt.

Der Legende nach kam der heilige Patrick im fünften Jahrhundert nach Christus als erster christlicher Missionar nach Irland, wo er aufgrund seiner Wohltaten als Schutzpatron des Landes in die Geschichte einging. Sein überlieferter Todestag am 17. März im Jahr 461 wurde zum irischen Nationalfeiertag, der von Auswanderern in die ganze Welt getragen wurde. Vor allem in den USA wird der St. Patrick's Day mit Paraden, Musik und gemeinsamen Festmahlzeiten gefeiert - nicht nur von den ansässigen Iren.

Mehr Informationen zum Programm der Münchener Feierlichkeiten finden Sie auf der Homepage der Veranstaltung.