KAHLA Designerin Barbara Schmidt

"Poesie & Industrie" heißt die Ausstellung im Berliner Bauhausarchiv, die vom 21. August bis zum 4. November Produkte der Porzellandesignerin Barbara Schmidt präsentiert. Ihr Porzellan verbindet den praktischen Nutzen mit Ästhetik.
KAHLA Designerin Barbara Schmidt
Familie: ein Entwurf von Barbara Schmidt

Tassen, Teller, Vasen und Schalen: Als freie Künstlerin und Chefdesignerin der Thüringer Porzellanmanufaktur KAHLA gelingt es Barbara Schmidt seit vielen Jahren, das Gebrauchsgut Porzellan so mit Ästhetik zu verbinden, dass eine Handschrift erkennbar und zugleich eine industrielle Fertigung möglich ist. So hat sie beispielsweise mit der Serie "Update" für KAHLA das traditionelle Gebilde des Service aufgebrochen und eine neue stapelbare Basis-Linie entworfen, die nach individuellen Bedürfnissen zusammen gestellt werden kann.

Die Ausstellung "Poesie & Industrie" greift die die Verzahnung von Ästhetik und Herstellung auf, die ihre eigenen Anforderungen an Design stellt. Präsentiert werden komplette Werkprozesse, von den ersten Skizzen und Entwürfen über die Produktion bis zum fertigen Porzellan.

Öffnungszeiten

Täglich außer Dienstag von 10.00 bis 17.00 Uhr.

www.bauhaus.de