Mordshunger - Verbrechen und andere Delikatessen

Eine Köchin, die Verbrecher jagt und ein Kommissar, der eine große Schwäche für die Schnittchen seiner Schwester hegt: Ein perfektes Team, das in der neuen vierteiligen ZDF-Serie "Mordshunger - Verbrechen und andere Delikatessen" gemeinsam im Dorf Klein-Beken ermittelt.
Mordshunger - Verbrechen und andere Delikatessen
Krimi und Kulinarik: neue Serie im ZDF

In der neuen ZDF-Serie "Mordshunger - Verbrechen und andere Delikatessen", die ab Samstag, den 31. August um 21:45 im ZDF gezeigt wird, gehen Kulinarik und delikate Kriminalfälle eine spannende Verbindung ein. In vier Folgen wird im beschaulichen Dorf Klein Beken ordentlich gekocht und ermittelt.

Die leidenschaftliche Köchin Britta (dargestellt von Anna Schudt), betreibt ein Wirtshaus mit Partyservice und stürzt sich mit unbändigen Einsatz in die Ermittlungen ihres Bruders Max (gespielt von Aurel Manthei), Kommissar des Dorfes. Dieser ist nicht immer erfreut dass sie sich einmischt, muss jedoch feststellen, dass seine Schwester den verschlossenen Dorfbewohnern dank ihrer Kochkünste so manche Geheimnisse mehr entlockt.

In der ersten Folge, Eine Leiche zum Dessert, fällt der Schinkenfabrikant nach Verzehr eines Stück Bratens auf dem Erntedankfest des Dorfes tot um - das Fleisch war vergiftet. In den weiteren Folgen gerät ein Geistheiler in Verdacht mit seinem Shakti-Shake eine Kundin getötet zu haben, ein Archäologe wird nach einem sensationellen Fund aus der Römerzeit, im idylischem Klein Bedek tot aufgefunden und in der letzten Folge findet der Ehemann einer alten Freundin Brittas in der Forellenräucherkammer des Dorfes sein Ende. Mit ihrer unerschrockenen Art und ihren unkonventionellen Ermittlungsmethoden bringen die Geschwister die Täter zur Strecke.

Neben den Hauptdarstellern Anna Schudt und Aurel Manthei ist die Serie mit Valerie Niehaus, Michael Roll, Sonja Gerhardt, Sami Loris und vielen anderen populär besetzt. Das ZDF zeigt die vier Folgen ab Samstag, den 31. August jeweils um 21.45 Uhr.

www.zdf.de