Craft Beer Days in Berlin

Na dann Prost! Am 27. und 28. Juli finden in der Berliner Malzfabrik die ersten Craft Beer Days statt. 24 handwerklich produzierende Brauereien sind zu Gast und stellen ihre Biere vor, die sich zwischen ausgefallenen Kreativbieren und Neunterpretationen klassischer Bierstile bewegen.
Craft Beer Days in Berlin
Festival der Handwerksbrauereien: Craft Beer Days in Berlin

Die Location könnte kaum passender sein: In der alten Malzfabrik in Berlin-Tempelhof finden sich insgesamt 24 Brauereien ein, um ihre Biere zu präsentieren. Vorwiegend handelt es sich dabei um kleine Brauereien jenseits des Mainstreams, die mit hochwertigen Rohstoffen charakterstarke Biere brauen. Die Veranstalter sind gut vernetzt und mit der Materie bestens vertraut – mit der Eröffnung des Braugasthauses Altes Mädchen und dem Craft Beer Store in den Hamburger Schanzenhöfen haben sie erst kürzlich für Aufsehen in der Szene gesorgt.

Neben Pionieren der deutschen Craft Beer Bewegung wie FritzAle oder Schoppe Bräu stellen sich auch Newcomer wie die Kehrwieder Kreativbrauerei oder die Berliner Kiezbrauerei beer4wedding vor. Gekrönt wird das Programm von renommierten internationalen Gästen wie Rogue aus Oregon in den Vereinigten Staaten oder Black Isle und BrewDog aus Schottland. Klassische Stile wie Pilsener, Weißbier und Bock finden dabei genauso viel Beachtung wie die immer beliebter werdenden Stile Pale Ale oder Stout, die in Deutschland lange ein Schattendasein geführt haben.

Die Agentur Foodpol - seit kurzem Mieter der Malzfabrik - stellt ein kulinarisches Programm zusammen, das die Biere deftig ergänzen soll. Die Musik kommt live von der Craft Beer Stage, wo auch Interviews mit den Braumeistern organisiert und das „Beer of the Event“ gekürt werden.

Öffnungszeiten: 27. und 28. Juli 2013, 12 bis 21 Uhr

Eintritt: 5 Euro

Weitere Informationen finden Sie auf den Homepages der Malzfabrik und des Braugasthofs Altes Mädchen.