Das Brotbackbuch

Auf seinem "Plötzblog" lässt Diplom-Geologe Lutz Geißler seine Leser regelmäßig an seiner Leidenschaft zum Brotbacken teilhaben. Die kreativen Rezepte mit beeindruckender Expertise sind inzwischen auch in gedruckter Form erhältlich: "Das Brotbackbuch" ist vor kurzem erschienen.

Wenn schon ein Brotbackbuch, dann mit allem was dazu gehört, dachte sich Lutz Geißler. Für ihn bedeutet Brotbacken mehr als Zutaten zusammenkneten: Jedes Brot durchläuft zahlreiche physikalische, chemische und mikrobiologische Prozesse, die das Ergebnis maßgeblich beeinflussen. So besteht der Großteil des Brotbackbuchs aus Theorie, die ein ganzheitliches Verständnis vermitteln will – und kann: Mit Step-Fotos, Illustrationen und Tabellen wird dem Leser das Theoriewissen anschaulich vermittelt.

Geduld beim Lesen wird bei diesem Buch ohne Zweifel belohnt: Beachtet man die ausführlichen Hinweise über Gärprozesse der Hefe, den Einfluss der Temperaturen und die Wechselwirkungen der Zutaten, ist der Weg zu knusprigen Baguettes, zarten Laugenbrezeln und kernigem Dinkelvollkornbrot nicht mehr weit. Neben den Klassikern wie Roggenmischbrot und Landbrot kommen rustikale Varianten wie Speckfettbrot und Schwarzbrot genauso zum Zuge wie süßes Schokobrot und Milchbrötchen.

Im ausführlichen Theorieteil sowie in den Rezepten gibt Geißler immer wieder praktische Tipps aus seinem lange erprobten Erfahrungsschatz: Welche Hilfsmittel sind nützlich, welche nicht? Wie wird der Teig am besten geknetet und gestrafft? Wie bekommt man große oder kleine Poren in die Krume? Und mit welchen Zutaten wird das Ergebnis perfekt? Mit dem gesammelten Fachwissen des Brotbackbuchs gibt Geißler seinen Lesern das Handwerkszeug an die Hand, nicht nur eigene Brote zu backen, sondern durch das Verständnis der Prozesse einen eigenen Backstil nach persönlichen Vorlieben entwickeln zu können.

Das Brotbackbuch
Das Brotbackbuch - Grundlagen & Rezepte für ursprüngliches Brot

Das Brotbackbuch ist im Ulmer Verlag erschienen, kostet 24,95 Euro und kann hier

bestellt werden. Neues aus der Backstube von Lutz Geißler erfährt man auch in Zukunft auf seinem Plötzblog. Mehr über Lutz Geißlers kulinarische Vorlieben erfahren Sie in unserer Interview-Reihe "10 Fragen an...".