Italienische Bio-Olivenöle

Olivenöl hat so viele Facetten: Je nach Olivensorte kann es kräftig und grasig schmecken, fruchtig, mild oder intensiv. Auf den vier neuen Bio-Olivenölen von PPURA steht genau drauf, wie das jeweilige Öl schmeckt, aus welcher Olivensorte es hergestellt wurde und zu welchen Gerichten es passt.

Olivenöle für jeden Geschmack

Kennen Sie das auch beim Einkaufen? Sie stehen vor dem Regal mit den Olivenölen und können sich nicht entscheiden. Die Antwort auf die Frage "Wie das Öl wohl schmeckt", wird erst beim Probieren zu Hause gelüftet. Das wollten Maurizio Floccari und Cemal Cattaneo, Gründer des italienischen Bio-Feinkost-Unternehmens PPURA, ändern. Gemeinsam mit Wein- und Olivenölexperten entwickelten

Italienische Bio-Olivenöle

sie eine Segmentierung für Olivenöle und wiesen die Öle den Geschmacksgruppen pfeffrig, grasig und fruchtig und den Fruchtigkeitsstufen leicht, mittel und kräftig zu. Um für die ersten vier Segmente die allerbesten Bio-Olivenöle aus Italien zu bekommen, wählten Maurizio und Cemal Öle, die in bekannten Olivenölführern bereits empfohlen und sehr gut bewertet wurden. Vier Öle stachen heraus, die jetzt in ausgewählten Feinkostgeschäften und Biosupermärkten erhältlich sind:

„Tenuta Arcamone“ von De Carlo aus Apulien: intensiv und fruchtig, ideal für Bruschetta, Hülsenfrüchte, Pilze, Gegrilltes und Braten

„Primo“ von der sizilianischen Ölmühle Frantoi Cutrera: intensiv und grasig, ideal für Bruschetta, Fisch, Fleisch, Gemüse

„Lirys“ von Luigi Tega aus Umbrien: mittelfruchtig und pikant, ideal für Suppen, Gemüse, Fisch, Geflügel, Fleisch

„Fior D ́Oliva“ von Luigi Tega aus Umbrien: mittelfruchtig und grasig, ideal für Bruschetta, Gemüse, Fisch, Pasta, Fleisch

Die 250-ml-Flasche kostet je nach Sorte zwischen 8,95 und 10,95 Euro (unverbindliche Preisempfehlung).