So schmeckt Israel

Deutsche und israelische Küche - passt das überhaupt zusammen? Wie gut sich diese unterschiedlichen Einflüsse verbinden, zeigt Tom Franz, der mit seinen koscheren Rezepten in Israel die Kochshow Masterchef gewann. In seinem ersten Kochbuch hat er seine Lieblingsrezepte versammelt: Von Reibekuchen mit Gewürzkompott und Rote-Bete-Sirup über Fischfalafel mit Cous Cous bis hin zu saftigen Griesskuchen finden sich zahlreiche Rezepte - mal rheinländisch, mal israelisch inspiriert.
So schmeckt Israel
Tom Franz: deutsch-israelische Küche

Kochshows gibt es viele. Doch keine ist so beliebt wie die "Masterchef" Sendung in Israel, die der gebürtige Rheinländer Tom Franz mit seinen koscheren Rezepten gewann. In seinem ersten Kochbuch "So schmeckt Israel" versammelt Tom Franz seine Lieblingsrezepte, die von Tomaten-Pfirsich-Gazpacho über Filoschnecken mit Käse-Kräuter-Füllung und pikantem Bisbas (Tomatensauce) bis zu Shawarma auf Pfannenbrot mit Rotweinzwiebeln und grüner Tahina reichen.

Ein sehr persönliches Kochbuch, in dem Tom Franz von seiner Begeisterung für das Land, dessen Menschen und natürlich der Küche erzählt. Kulinarisch ist Tom Franz rheinländisch geprägt, was sich auch in den Rezepten niederschlägt - neu und etwas israelisch angehaucht: So finden sich Rezepte für Sahnehering mit roten Zwiebeln auf Kartoffel-Apfelpüree und Reibekuchen mit Gewürzkompott neben "Shakshuka auf Challa Brot", eine ursprünglich libanesische Vorspeise, oder Kubesuppe (gefüllte Grießbällchen). Eine tolle innovative Kombination traditioneller israelischer und typischer rheinländischer Speisen - und alles koscher. Der Leser erfährt Spannendes über die tradionellen Speisen, wie zum Beispiel zu "Tarte Sabich", eines der Gerichte, die neben Humus und Falafel an jeder Straßenecke zu finden sind - eine mit Auberginen, gekochten Eiern, Sesampaste, Tomaten und Petersilie gefüllter Pita. Bei Tom Franz wird es zu einem Tellergericht, das er mit selbst gemachtem Petersilienöl verfeinert.

Ein schönes Kochbuch, dass die Vielfalt der israelischen Küche um einige neue "rheinische" Interpretationen erweitert und hoffentlich auch bei uns die Neugier auf die köstliche koschere Küche weckt. Shalom.

Tom Franz: So schmeckt Israel ist AT Verlag erschienen und kostet 24,90 €.

"Tom Franz: So schmeckt Israel" hier bestellen

Hier geht es zum