Golden Dinner

Ein raffiniertes Drei-Gänge-Menü an einem außergewöhnlichen, unsanierten Ort in Berlin, der durch Licht, Musik und Kunst zum Leben erweckt wird - das verspricht das Golden Dinner vom 28. November bis 21. Dezember und an Silvester. Der Veranstaltungsort bleibt bis zuletzt geheim.
Golden Dinner

Ein Eispalast im Herzen Berlins, durch ein Meer aus Kerzen stimmungsvoll erleuchtet - auf den Tellern Wundersames, Sonderbares und Delikates in drei Gängen. Das erwartet die Gäste der Secret-Pop-Up-Veranstaltung Golden Dinner in Berlin, die vom 28. November bis 21. Dezember sowie am Silvesterabend stattfindet. Jeweils montags findet ein Vegan Special statt, bei dem Spitzenkoch Björn Moschinski den Kochlöffel schwingt.

Auf das Menü inklusive Welcome-Drink und Gruß aus der Küche folgt ein Nachschlag mit Kunstausstellungen, Lichtinszenierungen und intimen Überraschungskonzerten an ausgewählten Abenden. Der Ort des Geschehens bleibt bis zum Tag des Dinners geheim, die Gäste erfahren ihn erst kurzfristig.

Golden Dinner

Garantiert wird aber ein außergewöhnliches Ambiente - eine Mischung aus historischem Charme und industriellem Chic, abgerundet durch Kunst, Musik und ein raffiniertes Menü. Der Blick auf die bisherigen drei Veranstaltungsorte verspricht einiges: Ein Theaterhaus in Berlin-Mitte, ein stillgelegtes Umspannwerk und ein ehemaliges Krematorium wurden bereits bespielt.

Für alle interessierten Nicht-Berliner gibt es Hoffnung: Ab 2014 soll es das Event auch in anderen Städten Deutschlands geben, geplant sind bis jetzt Hamburg und NRW.

Termine: 28. November bis 21. Dezember, sowie 31. Dezember; Einlass um 19.30 Uhr, das Dinner beginnt um 20.30 Uhr

Kosten: 69 Euro; Silvestermenü ab 19 Uhr inklusive Party: 99 Euro

Anmeldung an dinner[at]muxmaeuschenwild.de. Noch mehr Informationen finden Sie unter www.muxmaeuschenwild.de