Der Lebensmittelcheck mit Tim Mälzer

In der Reihe "Lebensmittel-Check mit Tim Mälzer" des NDR stehen norddeutsche Produkte im Vordergrund: So dreht sich in der Ausgabe am 11.11. alles um den Apfel: Wieso liegen bei all der Vielfalt norddeutscher Apfelsorten im Supermarkt immer dieselben fünf? Und warum kommen diese zum Teil aus Argentinien und China statt aus der Region? Tim Mälzer will's wissen.
Der Lebensmittelcheck mit Tim Mälzer
Welcher Apfel schmeckt am besten?

Knackig frisch, mal leicht süßlich, mal mit säuerlicher Note: Äpfel schmecken pur genossen, sind der perfekte Begleiter für Obstkuchen und andere Desserts und wecken weihnachtliche Sehnsüchte, wenn sie, mit Vanille und Zimt verfeinert, im Backofen schmoren. Doch wo gibt es die besten Äpfel? Wie misst man ihren Geschmack? Und wieviel Apfel steckt wirklich in Apfelsaft und Apfelnektar?

Tim Mälzer macht sich am Montag, den 11.11. in der NDR-Reihe "Lebensmittel-Check" auf die Suche nach den besten Produkten Norddeutschlands. Und Äpfel hat der Norden wahrlich einige zu bieten, insgesamt 1.500 verschiedene Sorten soll es geben - mit so klangvollen Namen wie "Schoopschnut" oder "Angelner Krumpeter". Dennoch finden sich im Supermarkt immer dieselben, oft importierten Sorten. Warum das so ist, möchte Tim Mälzer heraus finden. Außerdem besucht er unter anderem die Obstbauversuchsanstalt York, die die perfekte Süße und Säure von Äpfeln erforscht und geht der Frage nach, welches der beste Apfel ist und was einen guten Apfel eigentlich ausmacht.

Auch an den folgenden Montagen macht sich Tim Mälzer im Rahmen des Lebensmittel-Check auf die Suche nach den besten Produkten des Nordens. Dabei stehen Eier, Brot, Würste und Kartoffeln auf dem Programm - jeweils montags um 21.00 Uhr im NDR.

www.ndr.de