Das Rapsöl-Siegel

Rapsöl ist in der Küche vielseitig einsetzbar und gehört zu den beliebtesten Speiseölen in Deutschland. Das neue blau-gelbe Rapsöl-Siegel zeichnet Lebensmittel, die zu 50 Prozent Rapsöl enthalten, sowie Öle, die zu hundert Prozent aus Rapsöl bestehen, mit dem Rapsöl-Siegel aus.
Das Rapsöl-Siegel
Eines der beliebtesten Speiseöle: Rapsöl

Rapsöl zeichnet sich durch seinen besonders milden Geschmack aus. Es eignet sich bestens zum Kochen und Backen. Kaltgepresstes Rapsöl ist in der Regel intensiver und nussiger im Geschmack und gibt Salaten oder anderen kalten Speisen eine besondere Note. Neben seinen geschmacklichen Vorzügen punktet Rapsöl aber vor allem auch durch seinen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren und einem hohen Vitamin E Gehalt.

Mit dem neuen Rapsöl-Siegel, das durch agricom (Bundeszentrale für Agramarketing) in Kooperation mit der Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V. (UFOP) vergeben wird, sind Lebensmittel, die Rapsöl enthalten, klar gekennzeichnet. Pflanzenöle, die das Siegel tragen, müssen zu hundert Prozent aus reinem Rapsöl bestehen. Lebensmittel, die zu 50 Prozent aus Rapsöl bestehen (bezogen auf den Gesamtfettgehalt) können ebenfalls mit dem neuen Siegel versehen werden. Für den Verbraucher sind durch die neue Kennzeichnung Rapsöl-Produkte schnell und eindeutig erkennbar.

www.ufop.de