Veganes Backen von Dunja Gulin

Köstliche Kuchen, Kekse, Tartes und Torten: Dunja Gulins phantastische Rezepte kommen nicht nur komplett ohne tierische Produkte aus, sondern auch fast ohne raffinierten Zucker. Stattdessen setzt sie auf braunen Reissirup und Ahornsirup als süße Alternativen. Probieren Sie es aus!
Veganes Backen von Dunja Gulin
Tofu, Quinoa, Hirse und jede Menge dunkle Schokolade: Veganes Backen.

Schokoladentorte, Schwarzwälder Kirsch-Törtchen, Pflaumen-Crostata oder Castagnaccio, ein toskanischer Kastanienmehlkuchen). Mit ihren großartigen veganen Backrezepten verführt die in London ansässige Köchin und Ernährungsexpertin Dunja Gulin nicht nur Veganer, sondern alle, die eine Schwäche für süße Köstlichkeiten und pikantes Gebäck haben.

Neben dem Verzicht auf tierische Produkte liegt Dunja Gulin vor allem die Verwendung guter, möglichst biologischer Zutaten am Herzen. In erster Linie geht es ihr darum, raffinierten Zucker, durch andere Süßungsmittel wie beispielsweise Demerarazucker (Rohrzucker), braunen Reissirup oder Ahornsirup zu ersetzen. Einleitend führt sie in die Techniken und Grundlagen des veganen Backens ein und listet vor allem die notwendigen Grundzutaten wie Backtrieb- und Verdickungsmittel, Öle, Süßungsmittel und Mehle auf. Darauf folgen klassische Grundrezepte für Schokoladen- und Nusskuchen, süßen Pie-Teig, Pizza- und Focacciateig, bevor es mit den einzelnen Kapitel los gehts: Fluffige Frühstücks-Muffins, Quinoa-Scones, die fast ohne Zucker auskommen und durch die guten Inhaltsstoffe des Quinoas wahre Energielieferanten sind. Haselnusstorte, saftige Mokkaquadrate, die mit Grieß begacken werden oder eine Schokoladenganache-Tarte in der jede Menge dunkle hochprozentige Schokolade steckt.

Das Wort "gesund" in Zusammenhang mit Kuchenrezepten mag befremdlich wirken, doch durch die wunderbaren Süßungsalternativen, die Dunja Gulin in Ihren Rezepten anbietet, wird insgesamt kaum raffinierter Zucker verwendet. So schmecken die Kuchen weniger süß und sind gut bekömmlich. Statt Mehl kommen häufig Quinoa und Hirse zum Einsatz. Diese sind glutenfrei und reich an Mineralien und Eiweiß und machen aus dem Gebäck wahre Energiebooster, die nicht nur Veganern schmecken.

Ein feines Backbuch, das durch die wunderschönen Fotos von Clare Winfield perfekt illustriert wird.

Dunja Gulin: Veganes Backen ist im Thorbecke Verlag erschienen und kostet 19,99 €.

"Dunja Gulin: Veganes Backen" hier bestellen