"Der Koch" im Kino

Am 27. November kommt die Verfilmung von Martin Suters Bestseller Der Koch in die deutschen Kinos: Marawan, tamilischer Asylbewerber und begnadeter Koch, startet mit seiner Kollegin Andrea einen Catering Service der besonderen Art: Love Food, aphrodisierende Liebesmenüs - mit großem Erfolg.
"Der Koch" im Kino
Andrea (Jessica Schwarz) und Maravan (Hamza Jeetooa) bieten Liebesmenüs an

Der Catering Service Love Food schlägt ein wie eine Bombe: Die Wirkung der aphrodisierenden Liebesmenüs, die wieder Schwung in eingeschlafene Beziehungen bringen sollen, ist augenscheinlich.

Maravan (Hamza Jeetooa), der von seiner Großmutter in die Geheimnisse der aphrodisischen Küche eingeführt wurde, ist als Asylbewerber in Zürich gelandet, wo er in einer Restaurantküche arbeitet. Hier trifft er auf die Kellnerin Andrea (Jessica Schwarz), die nach dem Genuss von Maravans Liebesmenü auf die Idee kommt, die Gerichte für liebesmüde Paare anzubieten. Da Maravan Geld für die Operation seiner Großmutter benötigt, willigt er ein.

Anfangs kommen nur Paare, die eine befreundete Sexualtherapeutin zu ihnen schickt, doch der Kreis der interessierten, zahlungskräftigen Gäste wächst - und damit auch die Probleme, da sich immer mehr wirtschaftlliche und politische Interessenslagen überschneiden.

Ralf Huettners Verfilmung des gleichnamigen Bestellers von Martin Suters Der Koch ist wie ein großer köstlicher Eintopf, der seine Zutaten "Sex, Liebe, Freundschaft, Macht und Politik" zu einem großen Ganzen vermischt.