Restaurant DAE MON

Mit dem DAE MON hat in Berlin ein Restaurant eröffnet, dass sich einer zeitgenössischen Interpretation der koreanischen Küche verschrieben hat: Küchenchef Song Lee setzt auf frische Zutaten und traditionelle koreanische Zubereitungsmethoden. Optisch zeichnet sich das DAE MON durch einen klaren urbanen Stil aus.
Restaurant DAE MON
Zeitgenössische Korean Cuisine: DAE MON in Berlin

Gelbflossen-Makrele und frischer Wasabi, Apfelschweinebauch und Bohnen, Maishuhn mit Kräutersalat oder Ingwer-Crème-brûlée: Das DAE MON, das just in Berlin am Monbijouplatz eröffnet hat, bietet eine neue zeitgenössische koreanische Küche - konzentriert auf das Wesentliche. Küchenchef Song Lee, der zuvor im mesa und Tizian im Grand Hyatt Berlin tätig war, erforscht traditionelle Zubereitungstechniken, um sie passend zum jeweiligen Produkt neu zu interpretieren.

Die beiden Gründer des DAE MON, Hyun Wanner, der sich bereits mit Kimchi Princess in Berlin einen Namen gemacht hat und Interior Designer Felix Pahnke, sehen das Restaurant als ein Gesamtkonzept, inklusive der innovativ designten Website. Für die Inneneinrichtung werden warme Farben, die durch asiatisch anmutende Muster aufgebrochen sind mit Materialien wie Beton, Eiche, Messing, Bronze und Textilien verbunden. Insgesamt haben bis zu 70 Personen in dem Raum Platz, dessen Mitte die offene Küche und der freistehende Tresen einnimmt.

Öffnungszeiten:

Montag bis Samstag 18:00 bis 23:00 Uhr (Küche)

www.dae-mon.com