Leere Meere, volle Teller

Am kommenden Dienstag zeigt der Fernsehsender arte im Rahmen eines Themenabends Dokumentationen über die Überfischung der Meere und das Geschäft mit den Fischen.

Doku: "Bis zum letzten Fang"

arte Themenabend, Fischfang, Aquakulturen, Fischproduktion, Dokumentation
"Bis zum letzten Fang" - die Dokumentation beim arte Themenabend

Termin:

Di, 27. Januar 2015 um 20:15 Uhr (62 Min.)

Das Geschäft mit dem Fisch: Die Dokumentation "Bis zum letzten Fang" beschäftigt sich mit der Frage, was sich in Zukunft beim Fischfang ändern sollte. Denn jahrelang war auch die Europäische Union an der Ausbeutung der Weltmeere beteiligt. Die ehemalige EU-Kommissarin für Fischerei und maritime Angelegenheiten, Maria Damanaki, räumte Fehler ein und brachte Reformen auf den Weg, welche die Ausbeutung des Meeres stoppen sollen. Doch reichen die europäischen Veränderungen aus?

Die Dokumentation nimmt den Zuschauer mit auf eine Weltreise: unter anderem in den Senegal auf der Suche nach Piratenfischern, nach Thailand, wo Kinder in der Shrimps-Industrie arbeiten und weitere Ziele.

Doku: "Auf der Suche nach dem glücklichen Fisch "

Leere Meere, volle Teller
Szene aus der Dokumentation "Auf der Suche nach dem glücklichen Fisch"

Termin:

Di, 27. Januar 2015 um 21:20 Uhr (42 Min.)

Die Dokumentation "Auf der Suche nach dem glücklichen Fisch" thematisiert Aquakultur als mögliche Lösung der Ausbeutung der Meere und diskutiert dabei die Fragen der Nachhaltigkeit sowie des Tierschutzes. Beispielhaft wird eine konventionelle Fischzucht aus Chile mit einer biologischen Fischzucht aus Frankreich verglichen und die jeweiligen Methoden der Aufzucht hinterfragt.

Weiterhin gewährt die Dokumentationen einen Blick auf die wissenschaftliche Ebene: Forscher aus Büsum an der Nordsee ergründen zurzeit die Möglichkeit aus Raubfischen wie dem Steinbutt Pflanzenfresser zu machen, um den weltweit großen Bedarf an Fischmehl zu reduzieren.

Auch wird die Möglichkeit diskutiert Fischzuchten auf dem am Festland zu fördern, um die Gewässer zu schonen. Die Doku blickt unter anderem hinter die Kulissen einer deutschen Karpfenzuchtstation in der Lausitz.

Mehr über den arte Themenabend "Leere Meere, volle Teller" auf www.arte.tv.